| 00.00 Uhr

Kreis Mettmann
Kreis bekommt 181.727 Euro für Integrationszentren

Kreis Mettmann. Die Kommunalen Integrationszentren in Nordrhein-Westfalen werden künftig eine noch stärkere Rolle bei der Koordinierung und Vernetzung der Integrationsarbeit in den Städten und Gemeinden übernehmen. Daher sollen die aktuell 52 Zentren vom Integrationsministerium über das Programm "KommAn-NRW" personell verstärkt werden. "Mit den Integrationszentren sind wir in NRW deutlich besser aufgestellt als andere Länder.

Um die Arbeit weiter zu unterstützen, wird jede Einrichtung zusätzlich Geld für mindestens eine weitere Stelle und auch für Sachkosten erhalten", erklärt der SPD-Landtagsabgeordnete für Hilden, Langenfeld und Monheim, Jens Geyer, gemeinsam mit seinen Kollegen aus dem Kreis Mettmann Manfred Krick, Elisabeth Müller-Witt und Volker Münchow. "Der Kreis Mettmann kann bis zu 181.727 Euro beantragen."

(og)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Mettmann: Kreis bekommt 181.727 Euro für Integrationszentren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.