| 00.00 Uhr

Langenfeld
Kreispolizei hat neuen Direktor für Gefahrenabwehr

Langenfeld. Rolf-Peter Hoppe hat die Nachfolge von Dieter Dersch angetreten. Verkehrspolizeichef Decken geht nach Düsseldorf. Von Christoph Schmidt

Rolf-Peter Hoppe hat die Leitung der Direktion Gefahrenabwehr/Einsatz bei der Kreispolizeibehörde Mettmann übernommen und tritt damit die Nachfolge von Dieter Dersch an. Dersch geht nach 42 Jahren im Polizeidienst mit fast 62 in den Ruhestand. Hoppe ist verantwortlich für fast 440 Polizisten im Kreis Mettmann. Er freue sich auf die neue Aufgabe, die ihn zurück in seine dienstliche und private Heimat Hilden führt. Im Oktober 1974 wurde er Polizist in Nordrhein-Westfalen und zwar im Wach- und Wechseldienst bei der Kreispolizeibehörde Mettmann. Nach seinem Aufstieg in den gehobenen Dienst war Hoppe unter anderem auch als Dienstgruppenleiter in Langenfeld und auf der Einsatzleitstelle in Mettmann eingesetzt. Er wurde in den höheren Polizeidienst befördert und war zuletzt Leiter einer Polizeiinspektion beim Polizeipräsidium in Duisburg. Der 57-Jährige ist verheiratet und Vater dreier erwachsener Söhnen.

Bei der Kreispolizei Mettmann steht ein weiterer Wechsel auf der Führungsebene an. Thomas Decken, Leiter der Direktion Verkehr, wird nach Informationen der RP zum 1. September zum Polizeipräsidium Düsseldorf wechseln. Dort wird der Haaner befördert und soll die Leitung der Polizeiinspektion Süd übernehmen. Im März 2004 wurde Decken zum Leiter der Polizei-Inspektion (PI) Mitte bei der Kreispolizei Mettmann ernannt, die für Hilden, Haan und Erkrath zuständig war. Auch Decken begann seine Polizeilaufbahn in Hilden. Als Polizeikommissar wurde er 1989 Dienstgruppenleiter in Langenfeld, ehe er als Fachlehrer an die Polizeischule in Wuppertal wechselte. Sein erneutes Studium an der Führungsakademie in Münster brachte ihm 1997 die Beförderung zum Polizeirat. Nach verschiedenen Stationen übernahm er ab Sommer 2001 neue Aufgaben in einem Beraterteam "Steuerung und Führung Polizei NRW". Mit neuen Ideen (You-Cops, Ordnungspartnerschaft) gelang es Decken, die Jugendkriminalität im Hildener Norden zu beenden. Dafür gab es den Staatspreis NRW. Nach einer Strukturreform übernahm Decken 2007 die Direktion Verkehr.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Kreispolizei hat neuen Direktor für Gefahrenabwehr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.