| 00.00 Uhr

Monheim
Künftige Kita St. Gereon nimmt mehr Kleinkinder auf

Monheim. 1200 Tonnen wird der neue Kindergarten St. Gereon laut Architekt Jörg Neubig wiegen, wenn er fertig ist. Für Kinder ist das unvorstellbar viel - aber sie wollten es wissen beim ersten Spatenstich für den Bau gleich gegenüber der Kirche. Ein Großteil dieser 1200 Tonnen ist inzwischen angehäuft. Gestern feierte die katholische Pfarrgemeinde Richtfest für das Vier-Millionen-Euro-Projekt.

Vertreter von Kirchenvorstand und Pfarrgemeinderat sowie der Stadt Monheim und natürlich Klein und Groß vom Kindergarten nahmen den Rohbau in Augenschein. Fertiggestellt werden soll das Gebäude im Juni - mit einem begrünten Flachdach als Krönung. Das laufende Kita-Jahr ist das letzte im Altbau der Einrichtung an der Krummstraße. Im Neubau auf dem 2200 Quadratmeter großen Grundstück an der Ecke Kirchgässchen/Franz-Boehm-Straße werden vier statt bisher drei Kita-Gruppen unterkommen. Wachsen wird der Kindergarten im U 3-Bereich: Statt vier Unter-Dreijährige werden ab dem nächsten Kita-Jahr zwölf aus dieser Altersklasse betreut.

(gut)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Künftige Kita St. Gereon nimmt mehr Kleinkinder auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.