| 00.00 Uhr

Monheim
"Kultur für alle" startet wieder

Monheim: "Kultur für alle" startet wieder
Ob Theater, Jazz oder Kindervorführungen - auch wer wenig Geld hat, kann hingehen. FOTO: Stadt Monheim
Monheim. Auch ohne Geld können Monheimer die kommenden Angebote nutzen.

Der Kulturplatz Monheim startet am 24. August wieder: Kultur genießen - auch ohne Geld Mit dem "Kulturplatz Monheim" haben die Stadt Monheim, Marke Monheim, die städtische Bibliothek und der Verein Pro Literatur ein Instrument geschaffen, mit dem der Anspruch "Kultur für alle" Wirklichkeit wird: Menschen mit geringem Einkommen können kostenlos an über 20 Veranstaltungen der Spielzeit 2017/2018 teilnehmen.

Das Angebot richtet sich an alle Generationen: So gehört das Kindertheater ebenso zum Kulturplatz-Programm wie die drei Reihen "Jazz", "Klassik" und "12Uhr12-Matinee" im Schelmenturm. Außerdem locken Theaterabende für Erwachsene in die Aula am Berliner Ring. Die Anmeldung ist einfach: Donnerstags zwischen 17 und 19 Uhr steht dafür ein Büro in der Bibliothek Monheim zur Verfügung. Mit entsprechendem Nachweis der Unterstützungsbedürftigkeit lässt man sich dort durch ehrenamtliche Helfer von Pro Literatur einmalig registrieren und gibt an, wofür man sich besonders interessiert. Über eine hinterlegte Telefonnummer erhält man dann Bescheid, wenn abzusehen ist, dass für eine der präferierten Veranstaltungen noch Karten zu haben sind. Bei den Veranstaltungen selbst legt man dann nur noch einen Ausweis vor und gibt an, dass eine Karte auf den eigenen Namen hinterlegt worden ist.

Nähere Informationen finden sich im Internet unter der eigens auf der Online-Plattform von Marke Monheim eingerichteten Adresse www.kulturplatz-monheim.de.

(elm)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: "Kultur für alle" startet wieder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.