| 16.51 Uhr

Wiescheid
Kunsttherapeutin Dreßen zieht ins "Wiegescheid"

Düsseldorf. Die Stadt hat nach eigenen Angaben eine Nachmieterin für das seit einem dreiviertel Jahr leerstehende Atelierhaus "Wiegescheid" gefunden. Michaela Dreßen, Malerin, studierte Heilpädagogin und Kunsttherapeutin aus Leichlingen, werde in den Bungalow neben der Wiescheider Bürgerhalle einziehen, teilte Bürgermeister Frank Schneider (CDU) in der jüngsten Ratssitzung mit.

Als Angebote plane sie künstlerische Schulprojekte und Seminare. Einzelheiten würden im Kulturausschuss bekanntgegeben. Gerold Wenzens von der BGL erinnerte den Bürgermeister an einen Beschluss des Ausschusses, fürs Wiegescheid keine langfristigen Verträge mehr abzuschließen, was dieser zusagte.

Sascha Steinfels (SPD) wertete die Neuvermietung als Erfolg seines Vorstoßes für ein generationsübergreifendes Angebot in dem Gebäude, das bis 2004 als Evangelisches Gemeindezentrum und von 2007 bis 2009 als Atelierhaus diente. "Unsere Nutzungsvorstellungen gehen zwar weiter, aber immerhin ist die Verwaltung jetzt aus den Puschen gekommen", erklärte der SPD-Fraktionschef. Michaela Dreßen hat im Wiegescheid schon einmal ausgestellt – in einer Gemeinschaftsschau vor zwei Jahren mit dem Titel "Unbeschreiblich weiblich".

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wiescheid: Kunsttherapeutin Dreßen zieht ins "Wiegescheid"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.