| 00.00 Uhr

Langenfeld/Monheim/Hilden
Kuscheldecken: Naturtöne sind "in"

Langenfeld/Monheim/Hilden. Die günstigsten Decken gibt es für 3 Euro, die teuersten kosten 400 Euro. "Echt Tier" sind sie alle nicht. Von Ilka Platzek

Früher waren die edlen Decken aus Kamelhaar, Lamahaar oder aus echten Pelzen. Heute bekommt man Tierhaardecken "nur noch auf Bestellung und Pelzdecken höchstens auf der Kö", glaubt Dirk Reuber. Er führt mit seinem Bruder Jürgen "Brigittes Wohntextilien" auf der Mittelstraße in Hilden. Dort liegt eine Kuscheldecke auf einem Bett, die die Herzen von Kuscheldeckenfans höher schlagen lässt: Ein schmeichelweicher Traum in Naturtönen, dem Fell eines Robbenbabys nachempfunden? "Nein, das soll Schneeleopard sein", erklärt Dirk Reuber. "Dafür sind ganz viele kleine Polymere gestorben", lacht er. Der Webpelz ist nämlich aus Polyacryl. Das 140 x 200 cm große Prachtstück kostet 400 Euro und ist auch in Nerzoptik zu haben. "Es zeichnet sich dadurch aus, dass es weder haart, noch sich statisch auflädt", erklärt Reuber. Das gilt auch für die preiswerteren Decken eines anderen Herstellers (Ibena), die es in 150 x 200 und 150 x 100 Zentimeter gibt. Sie sind uni, die meisten ebenfalls in Naturtönen, und kosten zwischen 30 und 75 Euro. "Bei den Farben geht der Trend Richtung uni und Naturtöne", glaubt der Fachhändler.

Schräg gegenüber, bei Kik, das auch in Langenfeld und Monheim Filialen hat (siehe Infobox), ist diese Botschaft offenbar noch nicht angekommen: Dort warten Decken mit plüschigen Schneemännern und anderen Wintermotiven in kräftigen Farben auf Käufer. Auch Rehe, Wölfe und Rentiere in Naturtönen sowie Schneeflocken und Sterne verzieren die Decken des Textildiscounters. Kosten: Zwischen 3 und 20 Euro. "Gekauft werden sie alle", versichert die Verkäuferin. Ähnliches bietet Kodi an. Die haarigen Wendedecken in Gold-Natur und Braun-Natur (20 Euro) sowie die Fleece-Decken für 3 Euro sind natürlich aus Polyester oder Polyacryl.

Strauss Innovation (Mittelstraße in Hilden; Hauptstraße in Langenfeld) hat eine große Auswahl an Kuscheldecken. Der Laden bietet neben preiswerten Fleecedecken in türkis und lila (12 Euro) klassische Wolldecken (20 Euro) mit immerhin 60 Prozent Baumwolle in grün, braun, blau und rot an. Die Kuscheldecken sind meistens 120 x 200 oder 150 x 200 Zentimeter groß. Innovativ sind die Strickdecken mit Zopfmuster aus Polyacryl (40 Euro) und die edlen weichen Decken aus echtem Alpaka und Mohair sowie 20 Prozent Polyamid. Sie tragen Schottenkaro und Fransen und kosten 80 Euro. Für 40 Euro gibt es zweifarbige Wendedecken in Pastelltönen, für 50 Euro solche in hellen Farben.

Ähnliche Modelle, aber weniger Auswahl gibt es im Depot: Einfache Fleecedecken werden für 20 Euro angeboten, Wendedecken in Naturtönen für 35 Euro. Auch der Kaffeeröster Tchibo hat Kuscheldecken; aus Polyester. Die grau-wollweiße Wendedecke kostet 30 Euro.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld/Monheim/Hilden: Kuscheldecken: Naturtöne sind "in"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.