| 00.00 Uhr

Langenfeld/Monheim
Land fördert den Kita-Ausbau

Langenfeld/Monheim. Nordrhein-Westfalen erhält rund 240 Millionen Euro vom Bund für die Schaffung zusätzlicher Betreuungsplätze für Kinder von null Jahren bis zum Schuleintritt. Das FDP-geführte Familienministerium hat deshalb eine neue Richtlinie zur Förderung von Investitionen in Kitas und in der Kindertagespflege erlassen.

Das teilt der FDP-Landtagsabgeordnete Moritz Körner mit. Erstmals könne damit auch der Erhalt von Kita-Plätzen gefördert werden - etwa durch Sanierung.

"Für viele Kitas fehlten in den letzten Jahren leider die Mittel für notwendige Sanierungsarbeiten, zum Erhalt von Plätzen. Auch aus den Kitas in Langenfeld und Monheim gab es immer wieder Problemmeldungen. Ich freue mich deshalb sehr, dass hier nun Abhilfe geschaffen wird", sagt Körner.

Insgesamt erhält Langenfeld 774.251 Euro aus dem neuen Förderprogramm, davon können 193.563 Euro für den Erhalt von Plätzen und damit auch für Sanierungen genutzt werden. Die Stadt Monheim erhält 592.758 Euro, davon können 148.189 Euro in die Sanierung vorhandener Kitas gesteckt werden. "Zusammen mit dem Kita-Rettungspaket, das im Familienministerium gerade erarbeitet wird, werden wir die Einrichtungen deutlich finanziell unterstützen", so der FDP-Landtagabgeordnete aus dem Wahlkreis Mettmann I.

Zudem werde beim Förderzweck nicht mehr zwischen U3- und Ü3-Plätzen unterschieden. Das erhöhe die Flexibilität und Planungssicherheit. Darüber hinaus wurden die Förderhöchstbeträge für Neubaumaßnahmen sowie Aus- und Umbaumaßnahmen angehoben. Neubauten können nun mit bis zu 30.000 Euro pro Platz gefördert werden. Bisher waren es 20.000 Euro.

(og)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld/Monheim: Land fördert den Kita-Ausbau


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.