| 00.00 Uhr

Langenfeld/Monheim
Land saniert Radwege an der L353

Langenfeld/Monheim: Land saniert Radwege an der L353
Die Schäden an Radwegen werden beseitigt. FOTO: Ralph matzerath
Langenfeld/Monheim. Verkehrssituation an der Berghausener Straße soll besser werden.

Für Auto- und Radfahrer, die oft auf der Berghausener Straße (L 353) unterwegs sind, soll sich die Verkehrssituation künftig deutlich verbessern. Am kommenden Montag beginnt der Landesbetrieb Straßen NRW mit der Rad- und Gehwegsanierung zwischen der Anschlussstelle der A 59 und dem Langenfelder Ortseingang. Darüber hinaus werden zusätzliche, koordinierte Ampeln eingerichtet. Das teilten Straßen NRW und die beiden Städte mit.

Die Bauarbeiter sind zwischen 9 und 15 Uhr aktiv. So sollen die Belastungen für den Verkehr möglichst gering gehalten werden. Dabei wird auf einer Fahrbahnseite immer ein Rad- und Gehweg zur Verfügung stehen. In Höhe der Bus- und S-Bahn-Haltestelle Berghausen ermöglicht eine Baustellenampel das Überqueren der L 353. Auch an den Ampeln Karl-Benz- und Düsseldorfer Straße kann die Landstraße passiert werden. Die Sanierung von Rad- und Gehweg soll voraussichtlich am 12. Oktober beendet sein, teilte Straßen NRW mit.

Die Stadt Monheim begrüßt die Sanierung: "Gemeinsam mit der Stadt Langenfeld haben wir lange auf die Unterhaltung und Wiederherstellung der Radwege gedrängt, daher begrüße ich die Maßnahme außerordentlich", sagt Andreas Apsel, Leiter des Bereichs Bauwesen im Rathaus. Franz Frank, Chef des Langenfelder Referats für Verkehrsplanung, sieht das ebenso. Die Verbesserung hänge mit einem Maßnahmenpaket zusammen, das zwischen dem Landesbetrieb und den Städten vereinbart wurde, ergänzt der Verkehrsplaner.

An der Kreuzung Wiener-Neustädter- und Berghausener Straße wurde bereits eine neue Ampel eingerichtet. Im Herbst stehen Arbeiten an der Autobahn-Zufahrt an.

(og)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld/Monheim: Land saniert Radwege an der L353


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.