| 10.36 Uhr

Langenfeld
Reservisten lachen über Anekdoten

Langenfeld: Bundeswehr-Kameraden lachen über Anekdoten
Tauschten sich aus: (v.l.) Jörg Orth, Michaela Noll, Frank Zugreif, Helmut Michelis und Klaus Frahm. FOTO: RALPH MATZERATH
Langenfeld. RP-Redakteur Michelis sprach vor Bundeswehr-Kameraden in Langenfeld.

"60 Jahre Bundeswehr - ein Grund zum Feiern?" lautete der Titel eines Vortrags von Helmut Michelis (60). Der für Sicherheitspolitik zuständige Redakteur der Rheinischen Post beantwortete die Frage mit einem eindeutigen "Ja". Er hielt auf Einladung des Reservistenverbandes anlässlich dieses Jubiläums im Schützenhaus an der Langforter Straße einen Vortrag. Trotz aller tagesaktuellen Meldungen über Rüstungsmängel und Finanzierungsprobleme sei die Geschichte der Bundeswehr ein Erfolg: "Die vorangegangenen Jahrhunderte hindurch gab es im Schnitt alle 15 Jahre große Kriege in Europa.

Die 60 Friedensjahre mit der Bundeswehr sind historisch gesehen nicht viel mehr als ein Wimpernschlag und doch die längste ununterbrochene Friedenszeit in Deutschland und seinen Vorgängerstaaten", betonte Michelis. "Die Bundeswehr hat, Seite an Seite mit ihren Alliierten, einen apokalyptischen Dritten Weltkrieg mit verhindert. Ohne einen scharfen Schuss auf den Gegner - der größte je vorstellbare militärische Sieg." Der Redakteur, der die Geschichte der Bundeswehr auch mit vielen Anekdoten von der "Filzlaus" (ein kratziger grüner Kampfanzug) bis hin zum "Schrottkiss" (der frühere störanfällige Spähpanzer Hotchkiss) Revue passieren ließ, trug auf Wunsch der Reservistenkameradschaft Solingen und Langenfeld seine graue Heeresuniform.

Der heutige Oberst der Reserve bezeichnete die Abschaffung der Wehrpflicht, die ihn 1973 zwangsweise zur Bundeswehr geführt hatte, als Fehler. Durch sie hätten junge Männer einen engeren Bezug zu Staat und Demokratie entwickelt. Das brachte ihm Applaus von Michaela Noll ein. Die Bundestagsabgeordnete gehörte zu den Zuhörern und berichtete im zweiten Teil der Veranstaltung über aktuelle Entwicklungen in der Bundeswehr.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Bundeswehr-Kameraden lachen über Anekdoten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.