| 00.00 Uhr

Langenfeld
Langenfeld sucht den Radel-Star

Langenfeld: Langenfeld sucht den Radel-Star
Ronald Faller (li). hat die Aktion Stadtradeln für Langenfeld organisiert. Er hofft auf möglichst viele Teilnehmer, die ab dem 29. August drei Wochen lang in die Pedalen treten. FOTO: ralph matZERATH
Langenfeld. Drei Wochen lang sammeln verschiedene Teams möglichst viele Radfahr-Kilometer. Ein bisschen geht es beim "Stadtradeln" auch um die Wette. Von Thomas Gutmann

Ob die Aktion einschlägt, dürfte sich ab dem 29. August unmittelbar auf Langenfelds Straßen zeigen. Denn dann startet das "Stadtradeln": Drei Wochen lang wollen dutzende Langenfelder möglichst viel radfahren. Kollegen, Vereinskameraden, Nachbarn und Freunde haben sich in Teams zusammengeschlossen, um bis zum 19. September möglichst viele Kilometer auf dem Fahrrad zu sammeln. "Offiziell geht es nicht um irgendwelche Platzierungen, aber der Wettbewerbsgedanke spielt schon eine Rolle", hofft Langenfelds städtischer Klimaschutzbeauftragter und Stadtradel-Organisator Jens Hecker auf möglichst viele eifrige Teilnehmer. Denn psychologisch sei das Kilometersammeln im Vergleich mit anderen Radlergruppen nicht zu unterschätzen: "Das entwickelt eine unglaubliche Eigendynamik, wie wir aus anderen Städten wissen."

Langenfeld nimmt zum ersten Mal an der deutschlandweiten Aktion teil, die vor rund fünf Jahren von dem Verein "Klimabündnis" ins Leben gerufen wurde. In diesem Jahr sind insgesamt 339 Kommunen dabei, darunter sechs der zehn Städte aus dem Kreis Mettmann. "Stadtradeln", das bedeutet für jede Gemeinde drei Wochen Aktion im Zeitraum Mai bis September. "In diesem Jahr wurden beim Stadtradeln deutschlandweit bereits 21 Millionen Kilometer gesammelt. Es ging also mehr als 500 Mal um den Äquator", weiß Bürgermeister Frank Schneider. Und so funktioniert die Aktion:

Anmeldung Mitmachen kann jeder Langenfelder, der mindestens einen Teampartner gefunden hat. Angemeldet haben sich laut Hecker bereits elf Mannschaften mit insgesamt etwa 50 Radlern. Einzelpersonen können sich dem "Offenen Team Langenfeld" anschließen. Die Registrierung ist unter www.stadtradeln.de möglich. Für Dienstag, 18. August, 18 Uhr, sind alle Teamkapitäne zu einem Info-Treff in Rathaus-Raum 187 eingeladen.

Start Offizieller Startschuss fürs Stadtradeln ist am Schlemmermeilen-Samstag, 29. August, 12 Uhr, auf dem Stadthallen-Vorplatz. Von hier aus geht es für die, die gleich ordentlich Kilometer abreißen wollen, auf eine zweieinhalbstündige geführte Radtour rund um Langenfeld.

Kilometer sammeln Die geradelten Kilometer werden entweder per Hand in den Online-Radelkalender eingetragen oder über die kostenlose Stadtradel-App automatisch übertragen. Dabei vertrauen die Organisatoren der Ehrlichkeit der Teilnehmer.

Preise Prämiert werden die aktivsten Radler, Teams, Schulen, Vereine und Unternehmen.

Radelstar Außerdem sucht Langenfeld den Radelstar: Einen Teilnehmer, der in den drei Wochen sein Auto gänzlich stehen lässt und in einer Art Online-Tagebuch (Blogs) über seine Erfahrungen berichtet.

Ziel Die Stadt Langenfeld will mit der Aktion möglichst viele Bürger fürs Radfahren begeistern und sie motivieren, häufiger als bisher auf das Tretgefährt umzusteigen. "Bisher wird jede fünfte innerörtliche Fahrt in Langenfeld mit dem Fahrrad zurückgelegt", sagt der städtische Verkehrsplaner Franz Frank. "Sollten es mal jede vierte oder gar dritte Fahrt werden, wäre das schon eine sehr stolze Zahl."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Langenfeld sucht den Radel-Star


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.