| 00.00 Uhr

Langenfeld
Langenfeld widmet dem Fahrrad ein ganzes Jahr

Langenfeld: Langenfeld widmet dem Fahrrad ein ganzes Jahr
Radfahren in Langenfeld: Das ist (wie hier an der Solinger Straße) nicht immer ein Vergnügen. FOTO: rm-
Langenfeld. Programm startete mit Kurzfilm-Festival. Einen Überblick gibt es in einer Broschüre und im Internet. Von Stephan Meisel

Der bärtige Schotte strampelt sich ab bis zur Erschöpfung. Mit seiner Fahrrad-Rikscha befördert er in Edinburgh drei betrunkene Touristen, die ihn auf dem steilen Weg zur Burg leiden sehen wollen; und die ihn dabei piesacken – bis eine spontan zusammenströmende Band aus Straßenmusikern den Geschundenen die für die letzten Meter nötige Kraft gibt. Der schottische Streifen "Three-Legged Horse" gefiel den Besuchern des Kurzfilm-Festivals im Rex-Kino zum Auftakt des Langenfelder Fahrrad-Jahrs so gut, dass sie ihn in einer Abstimmung zum Sieger unter 15 vorgeführten Filmen kürten.

Nicht nur, weil sie keine betrunkenen Schotten hinter sich her ziehen müssen, haben es Radfahrer in Langenfeld gemeinhin leichter als etwa in Edinburgh. "Langenfeld ist allein schon wegen seiner Topografie eine Fahrradstadt", befand Bürgermeister Frank Schneider in seiner Begrüßungsansprache auf der Kinobühne. "Das zusätzlich zum Niederlande-Jahr ausgerufene und gut dazu passende Jahr des Fahrrads soll dazu motivieren, dass noch mehr Langenfelder gerade bei kürzeren Wegen ihr Auto stehen lassen und in die Pedale treten." Der städtische Klimaschutz-Koordinator Jens Hecker erinnerte an die gute Beteiligung an den beiden "Radcafé" genannten Diskussionsrunden. "Sie haben geholfen, das Radverkehrskonzept für Langenfeld aufzustellen." Nun gelte es, die guten Ideen nach und nach umzusetzen.

Lust aufs Radfahren soll das Programm machen, das Verena Wagner aus dem städtischen Umweltreferat mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) und weiteren Einrichtungen zusammengestellt hat. Es liegt als Broschüre im Rathaus aus und ist im Internet unter www.langenfeld.de/klimaschutz abrufbar. Hier ein Überblick:

Touren Passend auch zum Niederlande-Jahr wird eine zweitägige Exkursion am 17. und 18. Mai nach Delft führen (Anreise im Fernbus; mit Übernachtung 180 Euro; Näheres unter Tel. 794-5310). Der ADFC organisiert gemeinsam mit der Evangelischen Kirchengemeinde eine Sternfahrt zum Haus Graven an Christi Himmelfahrt, 29. Mai: Von vier Kirchen aus steuern die Teilnehmer die Wasserburg an und feiern dort einen Open-Air-Gottesdienst. Am 7. Juni steht eine Neubürger-Tour in den Norden Langenfelds an; mit dabei ist der Umwelt- und Verschönerungsverein.

Kurse und Schnupperangebote Eine Radfahrschule für Erwachsene mit sechs Doppelstunden startet am 2. Mai, 17 bis 19 Uhr, im Kulturzentrum (65 Euro, Anmeldung bei der VHS unter Tel. 794-4555). Bis zu sieben Teilnehmer auf einmal können sich am 24. Mai auf einem sogenannten Conference Bike versuchen; jeder Teilnehmer soll während der Fahrt eine Ausgabe lösen. Tipps zum Reparieren gibt es am 15. März, 14 bis 17 Uhr, im Flügelsaal des Kulturzentrums; eigenes Rad und Werkzeug sind mitzubringen (6 Euro; Anmeldung bei der VHS unter Tel. 794-4555). Kirchengemeinden lassen Mütter und Kinder (5. April, 10-13 Uhr, St. Mariä Himmelfahrt, Hardt 68) beziehungsweise Väter und Kinder (12. April, 10-13 Uhr, Gemeindehaus Johanneskirche, Stettiner Straße 10-14) gemeinsam an ihren Drahteseln schrauben. Geocaching per Fahrrad für Paare und Familien steht am 26. April, 10 bis 16 Uhr, auf dem Programm.

Vorträge An Senioren wendet sich am 10. März ab 14 Uhr ein Vortrag "Fit im Straßenverkehr" in der Polizeiwache, Solinger Str. 148; zu einem späteren Termin folgt ein Rad-Sicherheitstraining. "Richtig Radfahren – Gesundes Radfahren" lautet das Thema am 18. März, 19-20.30 Uhr, bei der Sportgemeinschaft Langenfeld, Langforter Str. 72. Tipps zum Fahrradkauf gibt es am 10. April, 19.30-21 Uhr, im Flügelsaal.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Langenfeld widmet dem Fahrrad ein ganzes Jahr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.