| 00.00 Uhr

Langenfeld
Langenfelder legen flotte Bügeleisen aufs Eis

Langenfeld. Beim zweiten "Ostfriesen-Curling" der Stadtwerke Langenfeld geht es vor allem um Spaß - und um attraktive Preise. Von Dorian Audersch

Die Stimmung rund um die Eislaufbahn auf dem Marktplatz ist ausgelassen. Immer wieder brandet Jubel auf, wenn ein Wurf besonders gut gelingt. Ein paar Vuvuzelas und Kuhglocken sind zu hören. Auf einem Tisch stehen Piccolos und andere Getränke, um den eisigen Temperaturen auf der Bahn entgegenzuwirken. "Es geht natürlich in erster Linie ums Curling", sagt Andreas Reno, "aber es geht auch ein bisschen ums Trinken."

Spaß steht im Vordergrund bei dem ungewöhnlichen Turnier, das im vergangenen Jahr erstmals stattfand. Als Spielgeräte dienen gusseiserne Bügeleisen. Die Regeln sind indes wie beim Curling. Es gilt, einen etwa 12,50 Meter von der Abwurfposition entfernten Kreis zu erreichen. In der Mitte dieses Kreises ist ein roter Punkt. Je näher das Bügeleisen am Ende an der Markierung liegt, desto mehr Punkte gibt es. Es zählen nur die drei Eisen, die am nächsten dran sind.

"Da ist auch Technik gefragt", weiß Reno, der mit Frau Andrea und Sohn Niklas an dem Turnier teilnimmt. Martin Richrath, den alle im Team nur "Captain" nennen, formuliert klare Ziele: "Wir hauen alle raus." Da hat aber auch das Team "ADN" noch ein Wörtchen mitzureden. Das Kürzel steht für "Auf gute Nachbarschaft" und ist im Grunde eine Zusammenfassung für den Sinn des Turniers. Denn es ist ein Nachbarschaftsturnier. Die Teilnehmer müssen aus einem Quartier oder Straßenzug kommen. "Wir haben uns spontan dazu angemeldet - vor allem aus Spaß". sagt Edwin Pütz. AGN ist mit Schottenmützen bekleidet. Trainig? "Höchstens an der Bar", sagt Pütz - und Teamkollege Markus Wenke ergänzt: "Wir haben vorab schon die After-Turnier-Party geprobt."

City-Manager Jan Christoph Zimmermann hat derweil alle Hände voll zu tun, die korrekten Punktestände einzutragen. Mit Klemmbrett und Zollstock unter dem Arm notiert er die Würfe - und zur Not misst er nach. "Wir haben deutlich mehr Teams dabei als im letzten Jahr", freut er sich. Statt 12 Mannschaften seien es nun 20.

Mit dabei ist auch das Team "Lichterfest", das aus der Umgebung der Talstraße kommt. "Im letzten Jahr sind wir Vierte geworden - und das wollen wir nun mindestens wieder erreichen", sagt Arne Kiesewalter. Anstrengen lohnt sich, denn für die Gewinner gibt es 5 x 2 Reisen für zwei Personen nach Carolinensiel in Ostfriesland.

Die Gewinner des "Shootouts" bekommen außerdem von den Stadtwerken ein Nachbarschaftsfest finanziert - mit Musik, Grill, Kinderattraktion und Bierstand. Dafür müssen sie nur mit ihrem Eisen einen Holzbalken treffen, der einen Plastikeimer trägt. Fällt der Eimer auf das Eisen, gibt es Punkte. Am Ende konnte sich das Team "Wir bügeln alles" durchsetzen und gewann die Reisen. Das Nachbarschaftsfest haben die "Curlitos" um Kapitän Heiko Dammlaks gewonnen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Langenfelder legen flotte Bügeleisen aufs Eis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.