| 00.00 Uhr

Langenfeld
Langenfelder Sternsinger sammeln 43.400 Euro

Langenfeld. "Segen bringen, Segen sein. Respekt für dich, für mich, für andere - in Bolivien und weltweit!" hieß das Leitwort der deutschlandweiten Aktion Dreikönigssingen. Auch 350 Sternsinger der Langenfelder Pfarrgemeinde stellten dies unter Beweis. Sie sammelten 43.435,84 Euro für Kinder in Not bei ihrer diesjährigen Sternsinger-Aktion, freut sich Benjamin Floer, Pastoralreferent der katholischen Pfarrgemeinde St. Josef und Martin.

Anfang Januar waren die Kinder und Jugendlichen mit ihren Begleitern als Heilige Drei Könige gekleidet in den Straßen der Stadt Langenfeld unterwegs, brachten den Menschen den Segen "Christus segne dieses Haus" und sammelten für notleidende Kinder in aller Welt. Das Ergebnis könne sich sehen lassen, lobt Floer. Das Spendenergebnis liege noch einmal deutlich höher als im vergangenen Jahr.

Jährlich könnten mit den Mitteln aus der Sternsinger-Aktion mehr als 1600 Projekte für notleidende Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützt werden. Floer bedankt sich bei allen Helfern, Organisatoren, Spendern und ganz besonders bei allen Kindern, die an der Sternsingeraktion 2016 mitgewirkt und zu dem "fantastischen Ergebnis" beigetragen haben.

(pc)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Langenfelder Sternsinger sammeln 43.400 Euro


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.