| 00.00 Uhr

Langenfeld/Dresden
Langenfelderin erhält Deutschen Brückenbaupreis

Langenfeld/Dresden. Der jungen Statikerin Veronika Krause aus Langenfeld wurde in Dresden der "Deutsche Brückenbaupreis" in der Technischen Hochschule überreicht. Sie arbeitet im Team der Firma "Ingenieurbüro Leonhard, Andrä und Partner".

Die Firma hat ihren Hauptsitz in Stuttgart. Veronika Krause arbeitet

in der Niederlassung Köln. Die junge Statikerin stammt aus Wiescheid,

besuchte dort die Grundschule und hat ihr Abitur in der Gesamtschule in Richrath gemacht. Sie hat in Wuppertal in der Uni im Fach Bauwesen studiert und dort ihren Master absolviert. Sie wohnt heute am Hasenpfad in Langenfeld.

Vergeben wird der "Deutsche Brückenbaupreis" in den beiden Kategorien "Straßen- und Eisenbahnbrücken" sowie "Fuß- und Radwegbrücken". Dabei wird jeweils ein Bauwerk der Kategorie ausgezeichnet. Mit der Instandsetzung und Verstärkung der Kochertalbrücke im Zuge der A 6 bei Geislingen gewinnt in der Kategorie "Straßen- und Eisenbahnbrücken" erstmals eine Brückenmodernisierung den Preis.

(paa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld/Dresden: Langenfelderin erhält Deutschen Brückenbaupreis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.