| 00.00 Uhr

Langenfeld
Langenfelderin erhält Unternehmer-Preis

Langenfeld. Die selbständige Eventmanagerin Kerstin Hellhammer wird heute ausgezeichnet - auf der Messe "Frauen-Vielfalt im Beruf" im Rathaus. Von Viola Gräfenstein

Für Kerstin Hellhammer ist heute ein großer Tag. "Ich bin sehr stolz auf diese Auszeichnung, denn ich habe viel Zeit und Herzblut in meine Arbeit gesteckt", sagt die Langenfelderin. Für ihre selbständige Tätigkeit als Veranstaltungsmanagerin erhält sie auf der Messe "Frauen-Vielfalt im Beruf" im Rathaus das Qualitätssiegel "Unternehmerinnenbrief NRW".

Die 36-Jährige organisiert mit ihrem Unternehmen "Kerstin Hellhammer Business Events" Konferenzen, Events, Messe- und Kongressauftritte. "Ich habe zuletzt zum Beispiel eine Veranstaltung mit 70 Gästen aus acht Nationen betreut", sagt die gebürtige Schermbeckerin. Dafür musste die Unternehmerin nicht nur die Reisen der Teilnehmenden organisieren, ein Onlineregistrierungssystem schalten und die Technik buchen, sondern sich zudem auch um Hotelzimmer und Meetingräume, Drucksachen, die Koordination aller beteiligten Dienstleister, das Rahmenprogramm sowie um die Vorortbetreuung kümmern.

Was für andere nach Stress klingen mag, ist für Kerstin Hellhammer vertrautes Terrain. Die Mutter eines zweijährigen Sohnes hat gelernt, sich mit Kind und Job gut zu organisieren. "Ich schaffe in einem kürzeren Zeitraum heute viel mehr und bin zeitlich sehr flexibel", sagt sie. Am liebsten habe sie alle Fäden selbst in der Hand. Eine persönliche Ansprache schätzten auch ihre Kunden, sagt Hellhammer. Über Empfehlungen habe sie deshalb sehr schnell Aufträge erhalten. "Funktionierende Netzwerke sind das A und O für jedes Unternehmen", ist die Langenfelderin überzeugt. Die gelernte Werbekauffrau, die sich in einer Hörfunkagentur sowie in einer Düsseldorfer Werbeagentur ausbilden ließ, arbeitete zunächst neun Jahre lang für ein Aachener Pharmaunternehmen im Veranstaltungsbereich. 2014 machte sie sich selbstständig.

Dafür nahm Hellhammer an einem Coaching teil, um sich unter anderem in Sachen Social Media und Content Marketing weiterzubilden. "Twitter, Facebook und Instagram sind einfach sehr wichtig. Man wird auf Firmen und Personen aufmerksam und andere wiederum auf einen selbst. Ich habe auf diese Art und Weise zum Beispiel eine tolle Texterin gefunden, die heute gelegentlich für mich arbeitet", sagt die Eventmanagerin. Offenheit und Weitsicht sind für sie deshalb zwei wichtige Bestandteile ihres unternehmerischen Denkens. Dagmar Schulz, Inhaberin einer Startup-Agentur, mit der 36-Jährige zusammengearbeitet hat, ist voll des Lobes für die Geschäftsfrau: "Bei Frau Hellhammer spürt man sofort, dass sie vom Fach ist und weiß wovon sie redet, wenn es um wichtige Entscheidungen geht, die unter Umständen viel Geld kosten könnten, wenn diese bei einer Veranstaltung falsch angepackt würden."

Nach vielen internationalen Veranstaltungen in den vergangenen Jahren möchte Kerstin Hellhammer künftig auch auf regionaler Ebene verstärkt tätig werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Langenfelderin erhält Unternehmer-Preis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.