| 00.00 Uhr

Langenfeld
Leere Halle am KAG blockiert Parkplätze

Langenfeld: Leere Halle am KAG blockiert Parkplätze
142.000 Euro hat die Leichtbauhalle auf dem Lehrer-Parkplatz des Konrad-Adenauer-Gymnasiums gekostet. Bislang suchte das Land vergeblich nach einem Käufer. FOTO: Ralph Matzerath
Langenfeld. Für ein paar Monate diente die Leichtbau-Mobilie auf dem Parkplatz des Gymnasiums als Asylbewerber-Mensa. Doch seit einem Jahr steht sie leer. Das Land als Eigentümer zahlt für die Grundstücksnutzung eine Pacht an die Stadt. Von Thomas Gutmann

Die Langenfelder haben zwar - anders als die Chinesen - keine Große Halle des Volkes, aber immerhin eine "Halle des Landes". So nennt sich im Rathaus-Jargon die Leichtbauhalle auf dem Lehrer-Parkplatz des Konrad-Adenauer-Gymnasiums an der Lindberghstraße. Im Herbst 2015 errichtet, diente sie für einige Monate als Flüchtlings-Erstaufnahmeeinrichtung des Landes. Die leicht hämisch gemeinte Bezeichnung "Halle des Landes" erhielt die Mobilie indes erst nach April 2016. Denn seitdem steht sie leer - und blockiert gut 30 der etwa 70 Auto-Stellplätze.

Ist doch egal, schließlich sind Lehrer Landesbeamte, bleibt also alles im gebietskörperschaftlichen Rahmen, mögen Spötter nun einwenden. Doch die "Halle des Landes" steht auf städtischem Grund. "Für dessen Nutzung bekommen wir eine Pacht vom Land", sagt Christian Benzrath, Ordnungsamtschef im Langenfelder Rathaus. Wie viel, will er nicht sagen. Dem Vernehmen nach soll es sich um einen monatlichen Betrag im dreistelligen Bereich handeln.

Beim Land ist die Bezirksregierung Düsseldorf zuständig für die Halle. Auch sie gibt keine Auskunft über die Höhe der Pacht. Wohl aber über den Einkaufspreis: 142.000 Euro. "Wir haben die Halle gekauft und aufstellen lassen, als wir jeden Platz für ankommende Flüchtlinge brauchten", erklärt Stefanie Klockhaus von der Pressestelle der Bezirksregierung. "Jetzt versuchen wir, sie zu veräußern, haben aber noch keinen Interessenten gefunden. Für ihren früheren Zweck halten wir die Halle nicht mehr in petto."

Die Erstaufnahme-Einrichtung des Landes in Langenfeld ist längst geschlossen, die Asylbewerber wurden überwiegend auf städtische Einrichtungen verteilt, in Langenfeld (jetzt 767 Asylbewerber) und anderswo. Bis zu 170 Flüchtlinge wurden in der landeseigenen Einrichtung untergebracht, an den Standorten Wiescheid (Turnhalle) und eben Lindberghstraße/KAG. Woche für Woche bis zu 100 Asylbewerber kamen auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise Ende 2015 in Langenfeld an, fast 1000 lebten damals in der Posthorn-Stadt. Die Leichtbauhalle am KAG diente als Mensa. Nebenan war die Einzel-Sporthalle ("Bunker") Notunterkunft. Diese Halle wird seit voriger Woche nach Renovierung wieder vom Gymnasium genutzt.

"Beim Sportunterricht sind wir damit wieder flexibler", freut sich Schulleiter Stephan Wippermann-Janda. Beim Parken ist das KAG jedoch weiter eingeengt. Sorgt es nicht für Unmut im Kollegium, wenn fast die Hälfte des Lehrer-Parkplatzes so lange blockiert ist? "Am Anfang gab es Beschwerden, aber ich habe dann unter anderem auf die vielen Parkmöglichkeiten am Freizeitpark hingewiesen, nur ein paar Fußminuten entfernt." Zudem weiß der Schulleiter: "Lehrer sind Landesbedienstete. Die Stadt ist nicht verpflichtet, uns Parkplätze zur Verfügung zu stellen." Im Vergleich zu anderen Kommunen und Schulstandorten sei es vielmehr ein "Privileg, dass die Stadt uns hier Parkraum freihält". Autofahrer, die nicht am KAG arbeiten, können ihn aufgrund der Schranke erst ab dem Nachmittag nutzen. Deshalb will Wippermann-Janda in Sachen Leichtbauhalle die Füße stillhalten. "Seit einem dreiviertel Jahr hat sich auch kein Kollege mehr bei mir beschwert." Und Anwohner? Schließlich ist die Konkurrenz um den Parkraum im Bereich Lindberghstraße groß, wegen des Gymnasiums, aber auch wegen der Nähe zum Stadtzentrum. "Bisher ist noch niemand in unserem Sekretariat vorstellig geworden, weil er sich über Ausweich-Parker geärgert hätte", sagt der Schulleiter.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Leere Halle am KAG blockiert Parkplätze


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.