| 00.00 Uhr

Langenfeld/Düsseldorf
Lehrstellen in Kfz-Werkstatt und Büro besonders beliebt

Langenfeld/Düsseldorf. Weniger Lehrverträge in Industrie und Handwerk, mehr neue Ausbildungsplätze in Landwirtschaft, öffentlichem Dienst und den freien Berufen. So sieht die Bilanz des Berufsbildungsjahres 2015 in Nordrhein-Westfalen aus. Insgesamt wurden von Oktober 2014 bis September 2015 exakt 116.772 Ausbildungsverträge abgeschlossen. Das waren 624 Verträge weniger als im Ausbildungsjahr zuvor, wie das Statistische Landesamt gestern in Düsseldorf berichtete.

Am beliebtesten war die Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement mit fast 6900 neuen Verträgen. Etwa zwei Drittel der neuen Lehrlinge in diesem Bereich waren Frauen. Bei jungen Männern war die Ausbildung zum Kraftfahrzeugmechatroniker der Spitzenreiter. Eine Ausbildung im Bereich Handel, Banken, Versicherungen, Gast- und Verkehrsgewerbe begannen knapp 71.500 junge Leute (minus 0,5 Prozent), im Handwerk waren es knapp 29.000 Neuabschlüsse (minus 4,1 Prozent). Zuwächse gab es im öffentlichen Dienst (plus 4,4 Prozent auf gut 2800), in der Landwirtschaft (plus 12,1 Prozent auf rund 2400) und in den freien Berufen (plus 5,3 Prozent auf knapp 10.800).

Die Jugendarbeitslosigkeit in der Landeshauptstadt etwa ist auf einen neuen Tiefstand gesunken. Die Zahl der Arbeitslosen unter 25 Jahren sank von Oktober auf November um 41 oder rund drei Prozent auf knapp 1400 Personen. Die Jugendarbeitslosigkeit lag damit auch unter dem Niveau von vor einem Jahr. Die aktuelle Arbeitslosenquote für junge Menschen liegt bei 5,2 Prozent und damit deutlich unter der allgemeinen Quote von 8,2 Prozent.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld/Düsseldorf: Lehrstellen in Kfz-Werkstatt und Büro besonders beliebt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.