| 00.00 Uhr

Monheim
Lesung der Jungen Monheimer Schreiber

Monheim. Am Donnerstag präsentieren die Jungen Monheimer Schreiber in ihrer teilweise szenischen öffentlichen Lesung "Frei (t)räume" Texte, die im vergangenen halben Jahr entstanden sind. Beginn im Ulla-Hahn-Haus an der Neustraße 2-4 ist um 20 Uhr.

Seit September 2016 treffen sich die Schreiber im wöchentlichen Rhythmus in einer offenen Gruppe. Die Altersspanne reicht von 14 bis 21 Jahren. Geleitet wird sie von Siegfried Bast, der seit Anfang September als Projektleiter im Jugendbereich die Schreibwerkstatt leitet. Die Teilnehmer bringen oft Texte mit, die sie in der Gruppe vorstellen und diskutieren möchten. Hinzu kommen Texte, die auf von Bast gestellten Schreibaufgaben gründen. Beispielhaft hierfür werden Geschichten zu Fundstücken im Herbst und zum Schelmenturm zu hören sein.

Die Bandbreite der Texte reicht von Kurzgeschichten, Briefen, Dialogen und Gedichten bis zu Poetry-Slam. Die Töne, die angeschlagen werden, sind mal nachdenklich-traurig, mal persönlich berührend, aber auch humorvoll-grotesk oder politisch-zeitkritisch. In Gattungswahl und Stimmung spiegeln sie die unterschiedlichen Interessen und Neigungen zu bestimmten Genres und Themen der Schreibgruppe wider.

Die Teilnahme an der Lesung ist kostenlos, eine vorherige Anmeldung unter Telefon 02173 951-4140 jedoch erforderlich. E-Mail: ullahahnhaus@monheim.de.

(elm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Lesung der Jungen Monheimer Schreiber


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.