| 00.00 Uhr

Langenfeld
Lichterfest: Nach 20 Uhr soll es trocken bleiben

Langenfeld. Nicolas Maas ist von Natur aus Optimist. Der Kaufmännischer Leiter der Stiftung von Schloss und Park Benrath geht davon aus, dass es heute Abend zum Lichterfest auf Schloss Benrath trocken bleibt.

Doch Maas und sein Team sind auf alle Wetterkapriolen vorbereitet. Schließlich hatte er schon beim Barockfest mit kräftigem Regen zu tun und somit Erfahrung. Der starke Sturm im vergangenen Jahr hatte dem Veranstalter einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Heute Abend feiert die Stiftung als Veranstalter des großen Musikfestivals Premiere. "Wir sind auf alles vorbereitet", sagt Maas, und selbstverständlich verfüge die Stiftung über ein gut ausgearbeitetes Sicherheitskonzept. Darüber hinaus sei sie im ständigen Kontakt mit dem Wetteramt.

Die Regenwahrscheinlichkeit liegt laut Vorhersage heute bei 50 bis 70 Prozent. Allerdings nur bis 20 Uhr. Danach soll es trocken bleiben. Das Konzert beginnt erst um 22 Uhr, und zu dieser Zeit sei kein Regen angesagt.

Glücklicherweise fließe das Wasser am Boden, wo das Konzert stattfindet, gut ab und werde schnell trocken, sagt Maas. Dennoch empfiehlt er den Konzertbesuchern, festes Schuhwerk und etwa Planen zum Unterlegen mitzubringen. Wer mit Klappstühlen und -tische käme, müsse sich nicht sorgen, der Boden sei standfest. Zum Lichterfest werden rund 8000 Besucher erwartet.

Die Sitzplätze sind nach Angaben des Veranstalters so gut wie ausverkauft. Karten für Steh-, beziehungsweise Picknickplätze gibt es noch an der Abendkasse.

(wa.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Lichterfest: Nach 20 Uhr soll es trocken bleiben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.