| 00.00 Uhr

Langenfeld
Lichterzug-Jecken steuern optimistisch in nächste Session

Langenfeld. Der Reusrather Lichterzug ist eine Erfolgsstory. Zur elften Auflage am 7. Februar wuchs nicht nur der Zoch um etwa die Hälfte, auch die Jecken am Straßenrand feierten so zahlreich wie noch nie im Langenfelder Süden. Rund 25.000 - so schätzt Cheforganisator Andreas Buchheim - kamen und machten Party. Kein Wunder, dass das Rüsrother Carnevals Comitee (RCC) jetzt bei seiner Hauptversammlung seinen Vorstand bestätigte. Never change a winning team.

Einstimmig wiedergewählt wurden Andreas Buchheim als 1. Vorsitzender, der 1. Kassierer Willy Venten und der 1. Schriftführer Tim Koesling. Selbiges gilt für Wagenbaumeister Michael Koch, Pressewart Andreas Zimmermann, Festausschuss-Mann Axel Courage, Jugendwartin Christiane Koesling und Zeugwartin Stephanie Lobb.

In den Räumen von Fortuna-Wintergärten, dessen Geschäftsführer Sven Köhler 2. Vorsitzender des RCC ist, berichtete Buchheim nur Rosiges. So sei die RCC-Tanzgruppe auf 25 Kinder gewachsen. Auch finanziell stehe der Verein gut da. Der Gewinn des vergangenen Jahres gebe dem Vorstand Planungssicherheit.

(gut)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Lichterzug-Jecken steuern optimistisch in nächste Session


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.