| 00.00 Uhr

Monheim
Lottenschule: kein Widerspruch vom LVR

Monheim. Wie der Landschaftsverband Rheinland (LVR) in einem Schreiben an die Stadt Monheim mitteilt, wolle er keine Entscheidung der Obersten Denkmalbehörde herbeiführen, teilt die städtische Pressestelle mit. Der LVR verzichte damit auf die Widerspruchsmöglichkeit gegen die von der Stadt Monheim als Untere Denkmalbehörde vertretene Ansicht, dass es sich bei dem Gebäude aus den 1930er Jahren nicht um ein Baudenkmal handele. "Die Frage des Denkmalschutzes ist damit abschließend geklärt", sagt Bürgermeister Daniel Zimmermann. Der LVR gehe nicht weiter gegen die Ablehnung des Denkmalschutzes vor.

Dieses Vorgehen des LVR bedeute keinesfalls, so kommentiert Werner Goller (SPD), dass der LVR die Lottenschule nicht als Denkmal einstufe. Im Gegenteil. Das LVR-Amt für Denkmalpflege bestehe weiter auf seiner im Fachgutachten erfolgten Feststellung. Der LVR verzichte nur auf die Entscheidung der Oberen Denkmalbehörde. Das wäre, so Goller eine Entscheidung des Bauministers in Düsseldorf. Mit der Anrufung des Ministers würde sich der LVR viel weiter in die politischen Verhältnisse in Monheim einmischen, als es seinem Selbstverständnis als beratende Behörde entspreche. Werner Goller sagt, er könne das verstehen.

In seiner Sitzung am 28. September 2016 hatte der Rat mehrheitlich die Umstrukturierung des Schulgeländes zwischen Krischerstraße und Lottenstraße beschlossen. Dieser Beschluss sei vor dem Hintergrund eines vergrößerten Schulraumbedarfes und der Prognose über den weiteren Anstieg der Schülerzahlen getroffen worden, so die Stadt. Die Planungen könnten nun fortgesetzt werden. Bis zum Jahr 2021 soll für rund 26 Millionen Euro ein komplett neues Schulzentrum für die Lotten- und die Astrid-Lindgren-Schule entstehen. "Wir planen, bis spätestens Anfang 2019 mit dem Abriss der Astrid-Lindgren-Schule zu beginnen", sagt Zimmermann. Für diese Zeit soll der Unterricht an der Krischerstraße in Containern weitergehen. Auf dem Areal entstehen dann neue Gebäude für die Lotten- und die Astrid-Lindgren-Schule, die als eigenständige Schulen erhalten bleiben.

(pc)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Lottenschule: kein Widerspruch vom LVR


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.