| 00.00 Uhr

Langenfeld
LVR-Klinik befasst sich mit Thema Patientensicherheit

Langenfeld. Ein Handzettel, der am Eingang des Klinikgeländes verteilt wurde, wies jeden Mitarbeiter der LVR-Klinik darauf hin: Heute ist der Internationale Tag der Patientensicherheit. Ziel war es nach Worten der Ärztlichen Direktorin Jutta Muysers, Ärzte und Pflegekräfte für die Risiken im Umgang mit Medikamenten zu sensibilisieren. "Medikamente können Krankheiten heilen, sie sind deshalb aus unserer Patientenversorgung nicht wegzudenken. Sie können jedoch auch Schaden verursachen, zum Beispiel bei einer falschen Dosierung, wenn sie sich gegenseitig beeinflussen oder bei Verwechslung der Patientinnen und Patienten", sagte Muysers.

"Deshalb legen wir in der LVR-Klinik Langenfeld besonderen Wert darauf, Medikationsfehler zu vermeiden und haben das CIRS zur anonymen Meldung von beobachteten Beinahefehlern eingerichtet." CIRS steht für "Critical Incident Reporting System". Der Thementag wurde vom deutschlandweit tätigen Aktionsbündnis Patientensicherheit (APS) ins Leben gerufen.

(gut)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: LVR-Klinik befasst sich mit Thema Patientensicherheit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.