| 00.00 Uhr

Langenfeld
LVR-Klinik bekommt bei Befragung gute Noten

Langenfeld. Die LVR-Klinik hat nach Angaben ihres Vorstandsvorsitzenden Holger Höhmann bei einer Befragung von Kooperationspartnern gute Noten bekommen. In der Psychiatrie sei es im Sinne der Patienten wichtig, dass die an der Behandlung beteiligten Einrichtungen gut vernetzt sind und miteinander kommunizieren. "Wer ärgert sich nicht, wenn Reibungsverluste zu Verzögerungen der Anschlussbehandlung oder Informationsverluste zu Missverständnissen führen?"

Die LVR-Klinik habe ein großes Versorgungsgebiet: südlicher und mittlerer Kreis Mettmann, Leverkusen, Burscheid, Leichlingen und Solingen. Deshalb arbeitet sie laut Höhmann mit einer Vielzahl von Institutionen, Betreuern und komplementären Diensten zusammen. Insgesamt bescheinigten diese der Fachklinik für Psychiatrie in einer schriftlichen Befragung eine gute Zusammenarbeit und Qualität. Insbesondere zufrieden waren sie nach Höhmanns Worten "mit der Aufnahme, dem vielfältigen Therapieangebot sowie dem Umgang mit Hinweisen, Beschwerden und Anregungen". Als verbesserungsbedürftig kennzeichneten sie indes das Entlassmanagement sowie die Aufklärung über Medikamente.

Die Ergebnisse sollen ins klinikeigene Qualitätsmanagement einfließen. Höhmann: "Auch Patientinnen und Patienten sowie Mitarbeitende werden in regelmäßigem Turnus befragt, um die Arbeit der Klinik kontinuierlich zu verbessern."

(mei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: LVR-Klinik bekommt bei Befragung gute Noten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.