| 00.00 Uhr

Monheim
Madonna blickt wieder herab vom Schelmenturm

Der Schelmenturm hat seine Madonnen-Statue zurück. Nach fast 60 Jahren im Torbogen an der östlichen Giebelseite war die Figur für Reinigungsarbeiten kurzzeitig ausgezogen. Jetzt setzte Steinmetz Michael Schoemaker die gereinigte Madonna mit Hilfe der Monheimer Feuerwehr zurück an ihren angestammten Platz.

Die Kalk-Sandstein-Figur des Bildhauers Heinz Püster, der auch den Brunnen am Alten Markt geschaffen hat, wurde 1959 von der Monheimer Brauereifamilie Peters gestiftet. Nach einer Segnung durch Pfarrer Reinartz wurde die Aufstellung damals von einer feierlichen Prozession begleitet. Nach Angaben von Rathaussprecherin Birte Hauke hatte Hans Peters die Figur im Mai dieses Jahres aus dem Torbogen entnommen, um sie über die Erich-Peters-Stiftung bei einer Langenfelder Spezialfirma fachmännisch reinigen zu lassen. "Die Figur wurde aus einem weichen Kalkstein gefertigt, sehr beliebt bei Bildhauern", erklärt Steinmetz Michael Schoemaker. "Das Material ist sehr empfindlich. Wir haben die Figur deshalb behutsam nur mit Wasser gereinigt."

Auch das die Figur vor dem Herausfallen schützende Gitter wurde laut Hauke gesäubert und neu lackiert. "Nun hat die Madonna wieder freien Blick über die Alte Schulstraße."

(mei)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Madonna blickt wieder herab vom Schelmenturm


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.