| 00.00 Uhr

Monheim
Mädchenschule in Mundia: Förderverein erhält Spende

Monheim. Mit einem Scheck über 2.700 Euro hat Oliver Leidig vom Trägerverein "Basti Bus" Barbara Greeven überrascht. Sie ist Vorsitzende des Fördervereins Mädchenschule Mundia in Indien. Mit dem Geld sollen nun Schulmöbel angeschafft werden.

Barbara Greeven bedankte sich im Namen der Mädchen in Indien für diese großzügige Spende und erinnerte daran, dass "Basti-Bus" dem Förderverein bereits in den vergangenen Jahren geholfen hat. Mit dieser Spende habe der Verein die ersten vier Klassenzimmer der neuen Mädchenschule in Mundia mit Tischen ausgestattet. Auch der jetzt erhaltene Betrag soll genutzt werden, um weiteren Klassenräume, die noch in der Rohbauphase stecken, mit neuen Möbeln auszustatten.

Klaus Fliescher ergänzte, dass die Tische von ortsansässigen Schreinern hergestellt werden, und das somit das örtliche Handwerk geförderte werde. "Wir sind zum gegenwärtigen Zeitpunkt, neben einer Kugellagerfabrik, der größte Arbeitgeber im Dorf", sagte Fliescher.

Der gemeinnützige Trägerverein "Basti-Bus" erzielte im Jahre 2015 einen Überschuss mit dem Einsatz seiner Busse, mit denen Kinder aus der Region zu Geburtstagsfeiern ihre Geburtstagsgäste einladen und so interaktiv beschäftigen. Inzwischen setzt der Verein bundesweit über 40 Busse ein. "Die Nachfrage ist so groß, dass nicht immer alle Wünsche erfüllt werden können", so Leidig.

Anfragen und Interessenten unter 01578-6949698 oder per Mail: basti-bus@web.de). Wer das Schulprojekt in Mundia unterstützen möchte, findet Informationen unter www.maedchenschule-mundia.de

(mmo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Mädchenschule in Mundia: Förderverein erhält Spende


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.