| 16.25 Uhr

Langenfeld
Mann belästigt und verletzt Schülerin

Langenfeld. In Langenfeld fahndet die Polizei nach einem Unbekannten, der eine 13-jährige Schülerin angesprochen und belästigt hat. Der Mann soll dem Mädchen Geld für den Geschlechtsverkehr angeboten haben. Die Schülerin konnte allerdings flüchten.

Nach Polizeiangaben hatte der etwa 27 Jahre alte Mann die Schülerin gegen 9.45 Uhr am Fahlerweg angesprochen. Nach Angaben des Mädchens bot ihr der Unbekannte in gebrochenem Deutsch Geld für Geschlechtsverkehr. Als die Schülerin dies ablehnte und weglaufen wollte, hielt der Mann sie fest und gab ihr einen Kopfstoß. Die 13-Jährige konnte sich dennoch aus dem Griff des Mannes lösen und flüchten.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: Er ist etwa 26 oder 27 Jahre alt, 1,65 bis 1,70 Meter groß und sehr schlank. Er hat eine schwarze Hautfarbe, auch sein Haar ist schwarz, kraus und sehr kurz geschnitten. Auffällig ist eine lange Narbe am rechten Wangenknochen. Aufgrund der Beschreibung überprüfte die Polizei nach eigenen Angaben einen Mann, gegen den sich der Tatverdacht jedoch nicht bestätigt habe.

Unter Tel. 02173 - 288-6510 sind Zeugenhinweise erbeten.

 

-

 

(mei)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.