| 00.00 Uhr

Langenfeld
Maskierter beraubt Rentner

Langenfeld. Junger Mann bedroht 69-Jährigen in der Nähe des Gymnasiums mit Messer.

Ein maskierter Mann hat am Montagabend in der Nähe des Konrad-Adenauer-Gymnasiums einen 69 Jahre alten Rentner mit einem Messer bedroht und beraubt.

Nach Polizeiangaben war der 69-Jährige gegen 21.45 Uhr auf dem Fußweg zwischen Gymnasium und Friedhof Auf dem Sändchen gegangen. In Höhe des Hausmeisterbüros kam der dunkel gekleidete Räuber auf ihn zu, der mit einer Wollmütze und einem Schal sein Gesicht weitestgehend verborgen hatte. Der Unbekannte hielt laut Polizei ein Messer in der Hand und forderte den 69-Jährigen auf, sein Bargeld und das Handy herauszurücken. Der Rentner schmiss zwei Geldscheine auf den Boden und rannte in Richtung Sporthalle davon. Dort traf er auf zwei Passanten, die umgehend die Polizei informierten.

Den Räuber beschreibt der Überfallene wie folgt: Er dürfte jünger als 30 Jahre sein, ist sehr schlank und sprach akzentfreies Deutsch. Er trug eine dunkle Wollmütze sowie einen Schal, den er zum Tatzeitpunkt über Mund und Nase gezogen hatte. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief ohne Erfolg.

Hinweise an die Polizei in Langenfeld, Telefon 02173 - 288-6310

(mei)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Maskierter beraubt Rentner


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.