| 12.25 Uhr
Langenfeld
Massenschlägerei am S-Bahnhof
Langenfeld. Nach einer Massenschlägerei am S-Bahnhof Langenfeld sind am Sonntagmorgen sechs Beteiligte vorübergehend festgenommen worden. Von Stephan Meisel

Gegen 0.50 Uhr hatten zwei Diensthundeführer der Polizei zufällig beobachtet, wie etwa 20 Männer aufeinander einschlugen, zum Teil mit Holzlatten. Als sich die Polizisten zu erkennen gaben, habe ein 21-jähriger Monheimer mit einem Opel Corsa flüchten wollen. Er sei auf einen der Beamten zugefahren, der ihn anhalten wollte und sich durch einen Sprung von der Fahrbahn in Sicherheit bringen musste.

Als dem 21-Jährige kurz darauf der Weg versperrt war, zerrten ihn die Polizisten aus dem Wagen. Ein Hund biss zu und verletzte ihn leicht. Ein 19-Jähriger, der ebenfalls an der Schlägerei beteiligt gewesen war, stieß bei der Flucht mit seinem BMW gegen einen Funkstreifenwagen. Wenig später wurde er gestoppt.

Die Gründe der Massenschlägerei hat die Polizei bislang noch nicht geklärt.

Quelle: rl
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar