| 00.00 Uhr

Langenfeld/Monheim
Mein Freund, der Baum

Langenfeld/Monheim. Bei der Frage nach den ältesten Bäumen, die ihm in Monheim einfallen, brauchte Revierförster Karl Zimmermann nicht lange zu überlegen: "Hinter dem Waldfriedhof stehen Buchen. Die dürften gut 180 Jahre alt sein." In Langenfeld sind es Eichen, die geschätzt noch ein paar Jahre mehr auf der Rinde haben. Das heißt: Als sie aus der Erde wuchsen, fuhr im Rheinland noch keine Eisenbahn und kaum ein Dampfschiff. Zum Internationalen Tag des Baumes stellen wir einige Methusalems unter den heimischen Bäumen vor. Der wohl älteste, in Hilden, ist etwa 250 Jahre alt.
(gut)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld/Monheim: Mein Freund, der Baum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.