| 00.00 Uhr

Langenfeld/Köln
Messen für Jobeinsteiger starten wieder

Langenfeld/Köln: Messen für Jobeinsteiger starten wieder
Schülerscouts werden alljährlich angelernt, um Gleichaltrigen bei der Langenfelder Berufsorientierungsbörse Hinweise zu Ausstellern zu geben. FOTO: rm-
Langenfeld/Köln. Heute und morgen ist die "Einstieg Köln", die größte Berufsmesse des Landes. Am 11. Mai folgt die Langenfelder BOB. Von Pascal Conrads

Wenn sich heute im Kölner Messezentrum um 9 Uhr die Tore der Halle 7 öffnen, startet die größte Berufsmesse des Landes. Die "Einstieg Köln" ist am Freitag und Samstag von 9 bis 16 Uhr geöffnet und kostet 5 Euro Eintritt. Lehrer konnten vorab Rabatt-Gutscheine für ihre Schüler bestellen. Ab 14.30 Uhr ist heute der Eintritt frei. Allerdings kann es sehr eng werden, denn insgesamt stellen in Köln-Deutz mehr als 300 Unternehmen, Universitäten, Verbände und Sprachreiseanbieter aus dem In- und Ausland aus. 30.000 Besucher werden erwartet.

Und denen wird an beiden Tagen viel geboten: Angekündigt sind Vorträge zu Ausbildung, Studium und Beruf. Bei einem Interessencheck bekommen Besucher eine Orientierung, welche Ausbildungsberufe oder Studiengänge zu ihrem persönlichen Profil passen. Wer daran teilnimmt, erhält eine Auswertung, die persönliche Stärken, Fähigkeiten und Interessen aufzeigen, und dazu eine Liste mit Ausstellern, die zu diesem Profil passen.

Im Bewerbungsforum können Interessierte ihre Bewerbungsmappen mitbringen und prüfen lassen. Dazu ist ein Fotograf vor Ort und macht Bewerbungsfotos. Der Hochschulpavillon NRW versammelt staatliche Universitäten und private Hochschulen des Landes und präsentiert deren Studienangebot. Ein so genanntes Medienforum gibt einen Überblick über Ausbildungsberufe und Studiengänge im Medienbereich verschiedener Unternehmen und Akademien. In einer "International Corner" zeigen Agenturen und Hochschulen aus dem Ausland ihr Angebot. Eltern und Lehrer werden ebenfalls in einem Forum auf ihre Kosten kommen. Und ein "Einstieg"-Messestand bietet Studien- und Berufsberatungen in 15-minütigen Gesprächen an. Diese Beratung ist gratis. Weitere Infos gibt es unter www.einstieg.com

Wer es nicht zur Einstieg Köln schafft, kann sich bei der Langenfelder Berufsorientierungsbörse (BOB) am 11. Mai, einem Mittwoch, informieren. Mit mehr als 100 Ausstellern bietet die insbesondere für Schüler aus Langenfeld und Monheim gedachte BOB in und vor der Stadthalle (Hauptstraße 129) auch für Besucher der weiteren Region ein großes Angebot. Besucher können sich an diesem Tag von 11 bis 17 Uhr über Praktika, Ausbildungsplätze und Studiengänge informieren. Zu den Ausstellern gehören etwa der Monheimer Energieversorger Mega, der verschiedene technische, aber auch kaufmännische Ausbildungen anbietet. Auch die Bäckerei Busch oder der Toom-Baumarkt informieren über ihre Ausbildungsplätze.

Veranstaltet wird die Infoausstellung vom Verein BOBplus mit dem Vorsitzenden Hans-Dieter Clauser und der Bundesagentur für Arbeit. Die Bürgermeister von Langenfeld und Monheim, Frank Schneider und Daniel Zimmermann, sind zusammen mit Landrat Thomas Hendele die Schirmherren der Börse.

Weitere Infos gibt es unter www.bobplus.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld/Köln: Messen für Jobeinsteiger starten wieder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.