| 00.00 Uhr

Langenfeld
Mint-Zertifikat: Ministerin zeichnet Schule aus

Langenfeld. Vertreter des Konrad-Adenauer-Gymnasiums(KAG) haben jetzt von Yvonne Gebauer, der neuen NRW-Schulministerin, das Zertifikat "Mint-freundliche Schule" entgegengenommen. "Damit soll dem Fachkräftemangel an naturwissenschaftlich gebildeten Absolventen entgegengewirkt werden", so Mike Braunhardt, Lehrer am KAG, der als MINT-Beauftragter an der detaillierten Bewerbung arbeitete.

"Die erfolgreiche Bewerbung ist das Produkt aller Mint-Fachschaften. Viele Lehrer steuern ihren Beitrag zum Mint-Profil bei", stellt Braunhardt klar. Das Siegel "Mint-freundlich" sei die nach außen sichtbare Bündelung dieser unterrichtlichen und außerunterrichtlichen Aktivitäten, die auch das Akquirieren von Fördermitteln für den Chemieunterricht in Zusammenarbeit mit dem Industrieverein Langenfeld unterstützen.

"Mit dieser Auszeichnung wird für Schüler, Eltern und Unternehmen erkennbar, dass das KAG auch einen Schwerpunkt auf diese Fächer legt und die Ausbildung auf einem nachweislich hohen Niveau stattfindet", fasst der sichtlich stolze Schulleiter Dr. Stephan Wippermann-Janda zusammen.

Die Auszeichnung durch die Landesministerin hat auch im Langenfelder Rathaus für Freude gesorgt, wo sich mit Bürgermeister Frank Schneider ein ehemaliger Schüler des Gymnasiums begeistert zeigt: "Eine großartige Bestätigung der guten Arbeit am KAG, die meine volle Unterstützung genießt. Für mich auch ein Zeichen, dass das Gymnasium mit seiner pädagogischen Ausrichtung auf dem richtigen Weg ist", so Schneider, der gleichzeitig an die Mint-Ausrichtung an der Prisma-Schule erinnert, die sich bereits seit ihrer Gründung 2013 dieses Themas annimmt.

(mmo)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Mint-Zertifikat: Ministerin zeichnet Schule aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.