| 00.00 Uhr

Monheim
Mit 2,2 Promille umgekippt

Monheim. Nach Kollision mit einem Baum bleibt ein Auto in Monheim auf der Seite liegen.

Die Verletzungen waren zum Glück nur leicht, der Alkoholspiegel und der Sachschaden dafür um so größer: Auf dem Frohnkamp ist ein betrunkener 19-jähriger Monheimer mit einem Mercedes W201 gegen einen Baum gefahren. Der Wagen kippte auf die Beifahrerseite. Der junge Mann und sein Beifahrer (20) mussten zwar ins Krankenhaus, konnten dieses aber nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.

Wie die Polizei erst gestern berichtete, ereignete sich der spektakuläre Unfall bereits am frühen Sonntagmorgen gegen 4.45 Uhr. Der 19-Jährige kam aus Richtung Gartzenweg. In Höhe von Haus Nr. 23 fuhr er nach eigenem Bekunden gegen einen Bordstein und verlor die Kontrolle über den Wagen. Nach der Kollision mit dem Baum und dem Umkippen rumste das schwarze Auto noch gegen einen geparkten VW Polo. Den Gesamtschaden schätzen die Ermittler auf mindestens 13 000 Euro.

Ein Alkoholtest bei dem Fahrer ergab einen Wert von mehr als 2,2 Promille. Der durch den Unfall schwer beschädigte und umsturzgefährdete Baum wurde von der Feuerwehr gefällt.

(gut)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Mit 2,2 Promille umgekippt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.