| 00.00 Uhr

Langenfeld
Mit Soulfood endet Langenfeld live

Langenfeld. Morgen gibt es den letzten Auftritt der Freiluftkonzert-Reihe auf dem Marktplatz.

Mit dem Auftritt der Band "Soulfood" geht morgen die Freiluftkonzert-Reihe "Langenfeld live" für dieses Jahr zu Ende. Wie an den übrigen insgesamt sieben Mittwochabenden dieser Reihe spielt die Langenfelder Gruppe ab 18 Uhr drei Stunden lang auf dem Marktplatz bei freiem Eintritt. Sponsoren und der Getränkeabsatz ermöglichen alljährlich diese Gratiskonzerte.

Seit der Premiere 2010 organisiert die Joko GmbH (Siegen) das Spektakel gemeinsam mit dem Langenfelder Marketingverbund Kommit; die Rheinische Post ist von Anfang an als Medienpartnerin dabei. In wechselnden Formationen stehen bei Soulfood morgen bis zu zehn Musiker auf der Bühne.

Neben den ausdruckstarken Sängerinnen Sigrid Maresch und Sabine Tophofen sorgen Bandleader Mark Gierling (Keyboards), Harald Stober (Gitarre), Volker Arnold (Bass) und Tobias Haumann (Schlagzeug) für ein erdiges Fundament. Als Bläsersection werden Alexandra Visser (Altsax), Martina Rosenfeldt (Tenorsax), Neuzugang Dietrich Geese (Trompete und Flügelhorn) sowie Oliver Hoyer (Trompete) den Ton angeben.

Angekündigt sind tanzbare Funk&Soul-Stücke etwa von Stevie Wonder, Prince oder Michael Jackson sowie eigene Kompositionen. Soulfood versteht sich nicht als reine Coverband, sondern legt nach eigenen Angaben Wert auf originelle und mitreißende Arrangements. Hervorgegangen ist Soulfood aus der Band der Evangelischen Kirchengemeinde. Sie hat in Langenfeld dank ihrer Gospelkonzerte einen guten Ruf. Letztes Jahr trat die Band beim Evangelischen Kirchentag in Stuttgart auf, auch in der Porsche-Arena.

(mei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Mit Soulfood endet Langenfeld live


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.