| 00.00 Uhr

Monheim
Mondscheinkino startet an der Freilichtbühne

Monheim: Mondscheinkino startet an der Freilichtbühne
Sebastian Bünten (re.) von Marke Monheim und Projektleiter Ronald Morschheuser stellten das Programm vor. FOTO: Matzerath
Monheim. Vom 18. bis 26. August zeigt Marke Monheim an der Kapellenstraße beliebte Streifen. Beginn ist jeweils ab 21.15 Uhr. Von Petra Czyperek

Wenn die Leinwand auf der Freilichtbühne an der Kapellenstraße am Freitag, 18. August, für den Kinostreifen "Willkommen bei den Hartmanns" ausgefahren wird, beginnt in Monheim wieder "eine der größten Kulturveranstaltungen in der Stadt", freut sich Sebastian Bünten vom Kulturveranstalter Marke Monheim. Vom 18. bis 26. August kommen die Besucher jeweils ab 21.15 Uhr beim Mega-Mondscheinkino in den Genuss, neun hochkarätige Filme sehen zu können. Nach der turbulenten deutschen Komödie geht es am Samstag mit "Die Schöne und das Biest" weiter. "Ein Knaller", wie Projektleiter Ronald Morschheuser die Fantasy-Geschichte mit Emma Watson als Hauptfigur "Belle" bewertet. Am Familiensonntag erhalten Kinder bis zwölf Jahren einen Euro Ermäßigung. Dann läuft "Ich - einfach unverbesserlich 3". Während der Vorstellung werden drei Minion-Plüschfiguren verlost. Ein weiteres Highlight ist am 21. August der Abenteuerfilm "Lion", der die Geschichte eines indischen Jungen erzählt. Viel zu lachen gibt es bei "Plötzlich Papa" mit Omar Sy, Clémence Poésy und Antoine Bertrand. Die französische Komödie wird dann am Dienstag zu sehen sein. "Fifty Shades of Grey 2" (23. August) werde vor allem das weibliche Publikum ansprechen, glauben die Veranstalter. Und mit "Monsieur Pierre geht online" richte man sich an ein intellektuelles Publikum. Der Abenteuer-Film "Pirates of the Caribean 5" wiederum sei ein "Garant für einen guten Vorverkauf" , merkt Morschheuser an. Und zum Abschluss wird das Musical "La La Land" gezeigt (26. August), das mit zahlreichen Oscars ausgezeichnet worden ist. "Ein Abräumer", hoffen die Organisatoren. Sie möchten mit ihrer Auswahl eine "gute Mischung herstellen" und möglichst verschiedene Zielgruppen für die Open-Air-Veranstaltung interessieren. "Wir haben viele treue Gäste", sagt Ronald Morschheuser. Pro Filmabend verlost der Hauptsponsor und Energieversorger Mega drei Preise unter allen verkauften Tickets.

Zwar beginnen die Filme ab 21.15 Uhr. Der Biergarten mit kleinen Snacks und Getränken öffnet aber schon um 19.30 Uhr. Zwischen 2.500 und 3.500 Besucher kommen jedes Jahr, um sich Filme unter freiem Himmel anzuschauen. Rund 700 Gäste finden pro Vorstellung Einlass. Rund 35.000 Euro kostet das Spektakel inklusive Filmverleih. Das sei nur mit Sponsoren zu finanzieren, betont Sebastian Bünten. Die Geldgeber stellten außerdem am Familiensonntag eine mobile Bowling-Bahn auf der Wiese auf. Im 13. Jahr der Kinoreihe hat der Veranstalter neue Plastik-Stühle, die der Witterung standhalten, bestellt. Die Sitzgelegenheiten werden ebenso wie das Catering-Zelt und die Leinwand rund um die Uhr bewacht. Zu groß sei die Gefahr, dass etwas zerstört oder gestohlen werde. Gerade bei der technischen Ausstattung könnten erhebliche Schäden entstehen, erläutert Bünten.

Und noch eine Neuerung gibt es: Die Stadt Monheim weist zwei Parkplätze für Behinderte am Straßenrand aus.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Mondscheinkino startet an der Freilichtbühne


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.