| 00.00 Uhr

Monheim
Monheim braucht eine neue Schiedsperson

Monheim. Die Stadtverwaltung ist auf der Suche nach einer neuen Schiedsfrau oder einem Schiedsmann für den Stadtteil Monheim. Die bisherige Schiedsfrau Bettina Hartleb muss ihr Amt aus persönlichen Gründen niederlegen. Gefragt sind Lebenserfahrung, Menschenkenntnis und Kontaktfreude.

Aufgabe von Schiedspersonen ist es, festgefahrene Konfliktsituationen und verhärtete Fronten durch Verhandlungsgeschick aufzubrechen, um Gerichtsverfahren zu vermeiden. Es geht darum, Meinungsverschiedenheiten sowie Streitigkeiten zivilrechtlicher und strafrechtlicher Art zu schlichten, die dann in einen protokollierten Vergleich münden.

Ein häufiger Fall für die Schlichtung ist beispielsweise Streit unter Nachbarn. Die Schiedsperson sollte älter als 30 Jahre, aber jünger als 70 Jahre sein, im Stadtteil Monheim wohnen, Deutsch in Wort und Schrift beherrschen, über eine ausgeprägte Bereitschaft zum Zuhören und Geschick im Umgang mit Menschen sowie in der Verhandlungsführung verfügen. Sie soll in der Lage sein, Streitparteien sachlich, besonnen und vorurteilsfrei zu begegnen. Der Kandidat sollte bereit sein, sich durch Seminare das erforderliche Wissen anzueignen und sich ständig fortzubilden. Interessenten können sich bis zum 31. Januar 2016 mit dem Vermerk "Bewerbung Schiedsamt" schriftlich und mit beigefügtem Lebenslauf bei der Rechtsberatung der Stadt Monheim am Rhein bewerben, Rathausplatz 2, 40789 Monheim am Rhein. Auskunft erteilt Edgar Lenz, Telefon 02173 - 951-802.

(elm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Monheim braucht eine neue Schiedsperson


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.