| 00.00 Uhr

Monheim
Monheim erinnert mit Partnerstadt an Pogromnacht

Monheim. Morgen jährt sich die Brandstiftung an hunderten Synagogen in Deutschland zum 79. Mal. In der Nacht zum 10. November 1938 ließ das NS-Regime neben jüdischen Gebetshäusern auch Geschäfte und Wohnungen verwüsten und ihre Bewohner misshandeln. Mehrere hundert Juden kamen zu Tode. In einer Gedenkstunde in der Monheimer Altstadtkirche, Grabenstraße, erinnern am Donnerstag ab 18 Uhr Pfarrer Falk Breuer und Bürgermeister Daniel Zimmermann an die Geschehnisse. Neben Gymnasium und Gesamtschule wirkt erstmals auch die Sekundarschule mit. Eine Delegation aus der polnischen Partnerstadt Malbork (ehem. Marienburg, Westpreußen) unter der Leitung von Bürgermeister Marek Charzewski ist ebenfalls mit dabei. Es singt der Malborker Jugendchor Balbiny.
(gut)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Monheim erinnert mit Partnerstadt an Pogromnacht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.