| 10.48 Uhr

Mit Beil und Fleischermesser
Metzger aus Monheim schlägt drei Räuber in die Flucht

Mettmann. In Monheim hat sich ein Metzger erfolgreich gegen einen Überfall gewehrt. Die drei Räuber hat er mit Beil und Fleischermesser aus seinem Geschäft gejagt. 

Der gescheiterte Überfall war am Freitagabend gegen 18.20 Uhr, wie die Polizei jetzt mitgeteilt hat. Demnach haben drei unbekannte Männer die Metzgerei am Gartzenweg in Monheim betreten, zwei Pistolen vorgehalten und Bargeld verlangt.

Der 42-jährige bedrohte Metzger soll allerdings schnell erkannt haben, dass es sich bei den Pistolen nur um Plastikwaffen handelte. Daraufhin ergriff er laut Polizei ein Fleischermesser und ein Beil und jagte die drei Täter aus dem Geschäft. Auf der Flucht klauten sie noch einen Fünf-Euro-Schein vom Tresen der Fleischtheke.

Die drei Männer teilten sich auf und flüchteten in Richtung Rathausplatz und Frohnkamp. Die Täter werden als zirka 16 bis 17 Jahre alt beschrieben, waren dunkel gekleidet und trugen Kapuzenpullis. Die Gesichter waren mit Tüchern, Schals oder Sturmhauben maskiert. 

Die Polizei in Langenfeld bittet jetzt um Hinweise unter der Telefonnummer 02173 2886310.

(see)