| 19.43 Uhr

Monheim
Sexualtäter überfällt 13-jähriges Mädchen

Monheim. Ein unbekannter Sexualtäter hat am Mittwochmorgen nahe der Berghausener Straße in Baumberg ein 13 Jahre altes Mädchen überfallen. Das teilte die Polizei erst am Donnerstagnachmittag mit. Die Schülerin wehrte sich und schaffte es, dem etwa 20 bis 25 Jahre alten Mann zu entkommen. Körperlich sei sie nur sehr leicht verletzt worden.

Nach Polizeiangaben wurde die 13-Jährige auf ihrem morgendlichen Weg zur Schule überfallen. Gegen 7.50 Uhr war sie alleine zu Fuß auf einem bewaldeten Weg nahe der Berghausener Straße zwischen den unmittelbar angrenzenden Wohnhäusern an der Helene-Lange- und Nelly-Sachs-Straße unterwegs gewesen. Neben einer Straßenböschung mit einer Lärmschutzwand hörte sie nach eigenen Angaben aus einem nahen Gebüsch zunächst ein Knacken und ein seltsames Klingelgeräusch. Nur Sekunden später stand plötzlich ein ihr unbekannter Mann vor ihr.

Ohne ein einziges Wort zu sprechen, stieß der Fremde die Schülerin zu Boden und hielt sie mit Gewalt fest. Dabei versuchte er laut Polizei, sie zu entkleiden, ihr aber auch gleichzeitig mit einer Hand den Mund zuzuhalten. Die 13-Jährige setzte sich jedoch erfolgreich zur Wehr. Sie schaffte es, ihn zur Seite zu schubsen und reaktionsschnell wegzurennen, als der Angreifer selber am Boden lag.

Das Mädchen beschreibt den Sexualtäter, der kein Wort sagte, wie folgt: Er ist 20 bis 25 Jahre alt, etwa 1,65 Meter groß und schlank. Er hat kurzes, dunkles Haar, trug während der Tat eine schwarze Sonnenbrille im Gesicht. Bekleidet war er mit einer dunklen Jogginghose, einer grauen Strickjacke, dunklen Lederschuhen und dünnen schwarzen Handschuhen.

(mei)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.