| 10.18 Uhr

Eingeklemmte Insassen verschwunden
Ermittler rätseln über Unfall in Monheim

Fotos: Mysteriöser Unfall mit Fahrerflucht
Fotos: Mysteriöser Unfall mit Fahrerflucht FOTO: Patrick Schüller
Monheim. In Monheim hat sich in der Nacht ein Unfall ereignet, dessen Hergang der Polizei Rätsel aufgibt. In einem Notruf hatte es geheißen, mehrere Personen seien in einem Auto eingeklemmt worden. Als die Beamten vor Ort eintrafen, fanden sie jedoch ein leeres Autowrack.

Die Polizei fand lediglich das stark beschädigte Auto vor; eine Gruppe flüchtete vom Unfallort. Auch die Feuerwehr und die Besatzung des Rettungswagens rückten unverrichteter Dinge wieder ab. Aufgrund der Erstmeldung, es seien mehrere Personen im Auto eingeklemmt, war die Feuerwehr mit einem Großaufgebot gekommen.

Der Unfall passierte gegen 1 Uhr auf der Schönebergerstraße. "Den bisherigen Ermittlungen zufolge war es ein Alleinunfall, der Wagen fuhr vor einen Baum", sagte eine Sprecherin der Kreispolizei Mettmann. Die Unfallursache ist noch völlig unklar. "Als die Beamten vor Ort eintrafen, stand eine Menschentraube um das beschädigte Auto herum. Offenbar hatten sie es zuvor vom Baum weg auf einen Parkplatz geschoben", sagte die Sprecherin weiter. Die Gruppe flüchtete, als sie die Polizei bemerkte. 

"Wie viele Menschen es waren, können wir nicht genau sagen", sagte die Sprecherin. Die Ermittlungen laufen. "Es handelt sich um eine Unfallflucht." Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 02173 95946550 bei der Polizei in Monheim zu melden.

(lsa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Unfall mit Fahrerflucht gibt Polizei Rätsel auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.