| 00.00 Uhr

Monheim
Monheimer Segler sind zurück auf dem Monbag-See

Monheim: Monheimer Segler sind zurück auf dem Monbag-See
Bürgermeister Daniel Zimmermann (l.) lässt sich von Nachwuchsskipper Fynn Waltemode einen Seemannsknoten zeigen. Rechts SCMO-Sportvorstand Lutz Möller. FOTO: Segelclub
Monheim. Bei den Seglern in Monheim heißt der Frühjahrsputz "Klarieren". Wenn die Steganlagen im Yachthafen des Segelclubs Monheim (SCMO) am Monbag-See für die neue Saison gesäubert und ausgebessert wurden und dasselbe mit den zehn Clubbooten und dem Gelände insgesamt geschehen ist, heißt es am Ende "Klarschiff". Genau das ist jetzt passiert.

Im Winter konzentrierte sich die Segelausbildung für Clubmitglieder auf Theorie und Knoten. Nun wird wieder wöchentlich auf dem großen See trainiert. Der Segelclub hat hier sein geschütztes Revier, sodass die jungen und älteren Skipper viel Raum zum Erlernen der Segelkultur haben. Und dafür, sich nach Schule oder Arbeit zu entspannen. Sobald der Wind auffrischt, freuen sich wiederum die eher sportlichen Segler. So nahmen in den vergangenen Jahren Monheimer Segler mehrfach an Weltmeisterschaften teil.

Beim Monheimer Frühlingsfest präsentierte sich der SCMO kürzlich mit zwei Booten. Ein "Opti" aus der Kinderausbildung konnte unter kundiger Anleitung sogar von jungen Besuchern geentert werden. Zudem zeigte der Verein ein familientaugliches, größeres Segelboot.

Mehr zu dem Verein unter segelclubmonheim.de

(gut)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Monheimer Segler sind zurück auf dem Monbag-See


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.