| 00.00 Uhr

Monheim
Moschee: Bürger diskutieren am 6. Oktober

Monheim. Der Rat hat sich mehrheitlich auf das Menk- und Freibandgelände geeinigt.

Die viel diskutierten Standortvorschläge Menkgelände und ehemalige Freibadwiese für den angestrebten Bau zweier islamischer Gemeindezentren werden in einer Bürgerinformation am Donnerstag, 6. Oktober, in der Aula am Berliner Ring (Berliner Ring 7) näher erläutert. Start ist um 19 Uhr, Einlassbeginn bereits ab 18 Uhr.

"Damit möchten wir allen Monheimern noch einmal die Möglichkeit geben, sich aus erster Hand über die in den letzten Wochen überarbeiteten Pläne zu informieren und diese mit uns gemeinsam zu diskutieren", lädt Bürgermeister Daniel Zimmermann ein. Da das lokale Interesse weiter groß ist, gilt auch die Einladung zu dieser Bürgerinformation wieder ausschließlich den Einwohnern der Stadt Monheim. Alle Besucher der Veranstaltung werden daher gebeten, sich entsprechend ausweisen zu können und möglichst bereits ab Einlassbeginn (18 Uhr) vor Ort zu sein. Monheimer mit gültigem EU-Pass, in dem keine Adresse verzeichnet ist, werden gebeten, ihren Pass dennoch mitzubringen, um sich vor Ort ausweisen zu können. Ihnen wird dann, nach Prüfung über entsprechend vorbereitete Meldelisten des Bürgerbüros, Einlass gewährt. Das Gleiche gilt für alle Monheimer, die im Besitz eines elektronischen Aufenthaltstitels sind.

Neben dem Bürgermeister werden am Donnerstag auch wieder die Vertreter der beiden seit über 30 Jahren in der Stadt beheimateten Moscheevereine über ihre inzwischen weiter konkretisierten Pläne Auskunft erteilen und für Fragen zur Verfügung stehen.

Donnerstag, 19 Uhr, Aula.

(pc)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Moschee: Bürger diskutieren am 6. Oktober


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.