| 00.00 Uhr

Monheim
Nabu und Bürger zählen Wintervögel

Monheim. Der Nabu-Bundesverband wertet die Ergebnisse für die Städte aus.

Vom 5. bis 7. Januar findet deutschlandweit die achte "Stunde der Wintervögel" statt. Mit dieser Vogel-Zählung soll deutschlandweit ein möglichst genaues Bild von der Vogelwelt unserer Städte und Dörfer ermittelt werden. Es geht dabei vor allem um Häufigkeiten und Trends von Populationen. Jeder kann mitmachen: Man notiert von jeder Vogelart die höchste Anzahl an Tieren, die im Laufe einer Zeitstunde in einem Garten oder einem Park gleichzeitig zu sehen war. Dies vermeidet Doppelzählungen. Die Beobachtungen leitet man an den Nabu-Bundesverband (www.nabu.de) weiter, wo sie ausgewertet werden.

Für alle, die sich beim Birding lieber einer Gruppe anschließen wollen, bietet der Nabu Monheim wieder zwei Aktionen an. Die Ergebnisse werden nach jeweils 60 Minuten bei den gemeinsamen Auswertungen zusammengetragen. Auch Bürger ohne vogelkundliche Vorkenntnisse können sich anschließen: Farbige Bildtafeln helfen beim Bestimmen der Arten. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Die Hobby-Ornithologen treffen sich am Samstag, 6. Januar, 10 Uhr, am Waldfriedhof (Treffpunkt: Platz vor der Friedhofskapelle). Renate Berger leitet das Birding.

Am Sonntag, 7. Januar , trifft sich die Gruppe um 11 Uhr am Marienburg-Park (Treffpunkt: Eingang Innenstadt). Die Leitung hat Frank Gennes.

Kontakt: Frank Gennes, Telefon 0157 83836099, F.Gennes@NABU-KV-Mettmann.de

(elm)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Nabu und Bürger zählen Wintervögel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.