| 00.00 Uhr

Monheim
Nach Brand: Parkplatz wird saniert

Monheim. Am Mehlpfad fallen als Folge der Brandstiftung vorerst viele Stellplätze weg.

Die Brandstiftung, bei der am Sonntagabend zwei Autos auf einem Parkplatz am Mehlpfad in Flammen aufgingen, hat nun weitere negative Folgen. Über mehrere Wochen werden viele Stellplätze dort nicht nutzbar sein. "Ausgelaufenes Benzin wurde von Pflastersteinen und Erdreich aufgesogen", teilt Rathaussprecher Norbert Jakobs mit. "Nun muss fachgerecht entsorgt werden, damit es nicht zu Grundwasserverunreinigungen kommt."

Die Stadtverwaltung habe entsprechende Sanierungsarbeiten in Absprache mit der Umweltbehörde in Mettmann eingeleitet, fährt Jakobs fort. "Während dieser Arbeiten fallen knapp die Hälfte der 89 Stellplätze weg."

Der Parkplatz am Mehlpfad kann aber weiterhin vom Kreisverkehr Berliner Ring (gegenüber Kaufland) angefahren werden. "Die eigentliche Ausfahrt gilt vorübergehend für beide Richtungen", sagt Jakobs. "Die Arbeiten dauern voraussichtlich vier bis fünf Wochen. Dann sind wieder alle Stellplätze nutzbar."

Unbekannte Brandstifter hatten am vergangenen Wochenende nicht nur am Mehlpfad, sondern auch an der Tegeler Straße ein geparktes Auto angezündet. Es entstand an den drei Fahrzeugen ein Gesamtschaden von etwa 23.000 Euro. Laut Polizei fehlt von den Tätern immer noch jede Spur.

Hinweise an die Polizei in Monheim, Telefon 02173 - 95946550

(mei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Nach Brand: Parkplatz wird saniert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.