| 00.00 Uhr

Zugabe Unser Senf Zum Wochenende
Nach der Expo Real ist vor der Expo Real

Langenfeld. Langenfeld hat in zwei gut erschlossenen Gewerbegebieten in Autobahnnähe und mit Anschluss an schnelles Internet immer noch Freiflächen für ansiedlungswillige Firmen.

Langenfelds Bürgermeister und Wirtschaftsförderer sind zurück aus München. Auf der "Expo Real", der internationalen Fachmesse für Gewerbeimmobilien, hatten sie die eigenen Standortqualitäten angepriesen und die Fühler nach möglichen Investoren ausgestreckt. Auf dem Silbertablett präsentierten die Langenfelder die beiden seit über einem Jahr bestens erschlossenen Gewerbegebiete Reusrath-Nordwest und Am Solpert in Berghausen. Das hatten sie auch schon bei der Expo Real 2015 und bei der Expo Real 2014 an gleicher Stelle so gemacht. Und nicht nur dort. Beide Areale waren auch Thema eine frechen Werbeoffensive der Langenfelder Wirtschaftsförderer in Düsseldorf und Köln. In beiden Rheinmetropolen hängten im August 2015 jeweils 30 Großplakate an Einfallstraßen und Hauptbahnhöfen, die auf Langenfelds Vorzüge hinweisen: gut erreichbare Flächen für Firmenansiedlungen und eine mit 360 Punkten vergleichsweise niedrige Gewerbesteuer. Zusätzlich bekamen 1000 Düsseldorfer und Kölner Firmenchefs aus dem Langenfelder Rathaus kleine Umzugskartönchen mit einer Standortbroschüre und einer Checkliste zugeschickt.

Nach dieser kecken Aktion war die Fallhöhe groß. Und ernüchternd ist festzustellen, dass sich in beiden neu geschaffenen Gewerbegebieten seither noch keine weitere Firma hinzugesellt hat. Ob sich wohl bis zur Expo Real 2017 etwas tun wird?

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Zugabe Unser Senf Zum Wochenende: Nach der Expo Real ist vor der Expo Real


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.