| 00.00 Uhr

Langenfeld/Hilden
Nach Disco-Besuch zusammengeschlagen

Langenfeld/Hilden. Ein Langenfelder ist in Hilden von vier Männern zusammengeschlagen und schwer am Kopf verletzt worden. Laut Polizei befand sich der 33-Jährige in der Nacht zu Samstag auf dem Heimweg von einem Disco-Besuch, als die unbekannten Schläger ihn zunächst verbal, dann mit Fäusten und Tritten attackierten.

Der Überfall ereignete sich gegen 3 Uhr auf der Straße Am Kronengarten im Hildener Zentrum. Der Langenfelder war mit einem Kumpel (30) aus Hilden im "House of Musik". Die beiden hatten die Diskothek gerade verlassen, als sie von den vier Tatverdächtigen zunächst verbal angemacht wurden. "Plötzlich traten die vier Personen an die Geschädigten heran und schlugen mit den Fäusten auf sie ein", berichtet die Polizei.

Selbst, als er schon am Boden lag, traten die Angreifer noch auf den Langenfelder ein. Dabei zog sich der 33-Jährige erhebliche Kopfverletzungen zu. Auch der Hildener wurde am Kopf verletzt. Erst als Security-Leute aus der Diskothek zu Hilfe eilten, ließen die Täter von den beiden Männern ab und flüchteten in Richtung Kirchhofstraße. Beide Verletzten mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Die Tatverdächtigen werden von Opfern und Zeugen als Südländer beschrieben.

(gut)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld/Hilden: Nach Disco-Besuch zusammengeschlagen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.