| 00.00 Uhr

Kommentar
Nein gegen Abriss kommt sehr spät

Im Gemeindebrief hat es Pfarrer Hartmut Boecker drastisch formuliert: "Seit Jahren lebt die Kirchengemeinde über ihre Verhältnisse."

Ein Gemeindezentrum mit Töpferkeller, Schreinerwerkstatt oder Jugenddisco sei "nicht mehr zeitgemäß". Zwar scheint der Widerstand aus der Johannesgemeinde gegen die Abrisspläne und gegen die Reduzierung von Angeboten auf ein Mindestmaß spät zu kommen - aber vielleicht nicht zu spät. Tatsächlich sind Kirche und Versammlungsräume an der Stettiner Straße die einzige evangelische Anlaufstelle in der City und für Bewohner des westlichen Stadtgebiets inklusive Berghausen. Vielleicht verhindern ja Denkmalschützer den Abriss der Gebäude aus den 50er- und 60er-Jahren. Behörden klären dies gerade ab. stephan.meisel@rheinische-post.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kommentar: Nein gegen Abriss kommt sehr spät


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.