| 00.00 Uhr

Langenfeld
Neubau zeigt alte Metzmacher-Schule

Langenfeld. Ab heute wird in der neuen Gesamtschule unterrichtet. Fassadenbild zeigt abgerissenes Schulhaus. Von Stephan Meisel

Heute startet der Unterricht in der zweiten Langenfelder Gesamtschule. 15 Millionen Euro hat sich die Stadt den hochmodernen Gebäudekomplex kosten lassen, der an der Fröbelstraße auch der Nostalgie Genüge tut. Dort ist nämlich auf einer Fassade das ehemalige Felix-Metzmacher-Schulhaus abgebildet, das dem Neubau im Wege stand und deshalb 2014 abgerissen wurde. Zuvor hatte sich seinerzeit eine Initiative "Freundeskreis Felix Metzmacher" (FFM) vergeblich gegen den Abriss des 1913 errichteten Schulhauses mit dem markanten Türmchen gestemmt. Die städtischen Architekten und die Ratspolitiker lehnten einen Erhalt des historischen Gebäudes ab, versprachen aber ein großflächiges Bild des altvertrauten Anblicks.

"Die Ansicht ist gut gelungen", befanden jetzt Karl-Heinz König und Rolf Gassen vom FFM mit Blick auf das gerade angebrachte Fassadenbild. Zufrieden registrierten beide, dass die wegen der Bauarbeiten entfernte Büste des verdienstvollen einstigen Bürgermeisters Felix Metzmacher (1877-1914) gestern vor dem Wandbild aufgestellt wurde. "Dass beides so geschehen ist, betrachten wir nach unseren damaligen Bemühungen als Doppelerfolg", sagte Gassen. "Jetzt hoffen wir, dass auch unsere dritte Forderung erfüllt wird: die Gesamtschule nach Felix Metzmacher zu benennen, wenn die heutige Felix-Metzmacher-Schule 2018 geschlossen wird."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Neubau zeigt alte Metzmacher-Schule


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.