| 14.27 Uhr

Langenfeld
Neue Tempo-Limits sollen Lärm verringern

Langenfeld: Neue Tempo-Limits sollen Lärm verringern
Neues Limit, neue Schilder - zum Beispiel an der Hauptstraße. FOTO: Stadt
Langenfeld. In Langenfeld gelten jetzt an mehreren Stellen verschärfte Geschwindigkeitsbegrenzungen.

Autofahrer müssen sich in Langenfeld auf mehreren Hauptverkehrsstraßen an striktere Geschwindigkeitslimits gewöhnen. So gilt jetzt auf der Hauptstraße ab Wilhelmstraße bis zum Berliner Platz Tempo 30 statt 40. "Temporeduzierungen, vor allem im dicht besiedelten Innenstadt-Bereich, sind Instrumente zum Lärmschutz, die wir bewusst zuerst in Angriff genommen haben", erklärte Stadtplaner Stephan Anhalt gestern mit dem Hinweis auf zusätzliche "Lärmschutz"-Schildchen.

Im Zuge des im Juni vom Rat beschlossenen Lärmaktionsplans wurde zudem auf der Theodor-Heuss-Straße zwischen Rathaus-Kreuzung und Lindberghstraße die Höchstgeschwindigkeit von 60 auf 50 km/h herabgesetzt.

50 statt 60 heißt es ab sofort auch auf der Bergischen Landstraße zwischen Hardt und Gladbacher Straße. Im nächsten Frühjahr soll überdies auf der Solinger Straße ein nächtliches Tempo-30-Limit eingeführt werden, teilte Franz Frank vom Stadt-Verkehrsamt mit. Hierfür müssten aber erst noch Untersuchungen durchgeführt werden.

Neben Tempo-Reduzierungen sollen auch bauliche Maßnahmen zum Schutz der Anwohner vor Lärm beitragen. So wurde in den Sommerferien auf der Hardt zwischen Schneiderstraße und Autobahn-Auffahrt "Flüsterasphalt" aufgebracht. "Außerdem haben wir den ehemaligen Bahnübergang an der Leichlinger Straße mit einer Lärmschutzwand versehen", sagte Frank.

(gut)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Neue Tempo-Limits sollen Lärm verringern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.