| 00.00 Uhr

Langenfeld
Neues Haus für Asylbewerber

Langenfeld. Neben dem Übergangsheim am Winkelsweg entsteht ein zweites Gebäude.

Die Bauarbeiten auf dem Eckgrundstück Winkelsweg/Industriestraße haben jetzt begonnen. Dort entsteht eine neue Unterkunft für Asylbewerber. "Wir hoffen, dass dieses Haus noch in diesem Jahr bezugsfertig sein wird", sagt Holger Hammer vom städtischen Sozialreferat. Der mit 1,5 Millionen Euro veranschlagte Neubau soll gut 30 Zimmer haben, in denen bis zu 105 Menschen untergebracht werden können.

Dieser Zuwachs an Raum sei dringend nötig, fährt Hammer fort. "Zurzeit haben wir in Langenfeld 367 Asylbewerber - und die Zahl nimmt weiter zu." Zum Vergleich: Vor einem halben Jahr waren es 253, vor vier Jahren 90 Asylbewerber. Die Kapazitäten in den vorhandenen Übergangsheimen am Winkelsweg (direkt neben der Baustelle; 70 Plätze) und an der Kölner Straße (140 Plätze) sind Hammer zufolge längst ausgereizt. Die darüber hinaus vom Land zugeteilten Asylbewerber seien in der eigentlich schon stillgelegten Unterkunft in Alt-Langenfeld untergebracht, in Wohnungen an der Bachstraße und am Fahlerweg sowie am Hang in der Turnhalle (zurzeit 29 Menschen) und der ehemaligen Hausmeisterwohnung.

(mei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Neues Haus für Asylbewerber


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.