| 00.00 Uhr

Monheim
Neues Löschfahrzeug transportiert sehr viel Wasser

Monheim. Der "LF20KatS" wurde für den Katastrophenschutz entwickelt. Er ersetzt einen Wagen aus dem Jahre 1988.

Allradantrieb, 290 PS und ein Tank für 1000 Liter Löschwasser - die Monheimer Feuerwehr ist ab sofort mit einem neuen Löschfahrzeug unterwegs. Das trägt den sperrigen Namen "LF20KatS" und ist ein technisches Wunderwerk. Es wurde für den Katastrophenschutz entwickelt und ermöglicht es, sehr viel Wasser über lange Strecken zu transortieren.

Gebaut wurde es von der Firma Schlingmann (Dissen). Es ersetzt einen Wagen aus dem Jahre 1988. Insgesamt 480 Meter Schläuche können in dem neuen Wagen transportiert werden. "So kann Wasser über weite Strecken gefördert werden. Nötig wird das zum Beispiel bei Bränden auf Reiterhöfen, im Deichvorland, im Knipprather Wald oder auch auf Haus Bürgel", sagt Feuerwehrsprecher Torsten Schlender. Eine sogenannte Feuerlöschkreiselpumpe fördert 3000 Liter in der Minute. "Das Fahrzeug ist wirklich gelungen konzipiert und so auch für alltägliche Einsätze geeignet", freut er sich. Künftig sollen damit vor allem ehrenamtliche Mitglieder des Löschzugs unterwegs sein. Zum Einsatz kommt das Fahrzeug aber bald auch bei Übungen der Kinder- und Jugendfeuerwehr.

(pc)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Neues Löschfahrzeug transportiert sehr viel Wasser


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.